Montag , 11 Dezember 2017
Gold: Das Kaninchen vor der Schlange

Gold: Das Kaninchen vor der Schlange

Technische Analyse
geschrieben von Thomas Jansen, COO bei sysmarket

Gold (Continuus-Future, Comex, NY) handelte zuletzt still und starr. Die mickrige Handelsspanne betrug keine 50 US-Dollar. Fakt ist, dass das gelbe Edelmetall im Bereich des 2013er-Tiefs  (1.179,4 USD) „herumkrebst“. Charttechnisch herrscht eine Pattsituation vor. Innerhalb der aktuellen Grenzen, die ich oben bei 1232 und unten bei 1.162,1 USD sehe, gibt es strategisch nichts zu tun. Der Blick auf die Indikatoren verrät, dass der Gold Future im Tages- und Wochenchart völlig ausgependelt ist. Enge Bollingerbänder und ein MACD, der um die Nullachse schleicht. Auf Monatsbasis ist der Markt noch nicht überverkauft.

Vor diesem Hintergrund besteht weiterhin eine verhältnismäßig hohe Chance, dass Gold nochmals auf Tauchstation gehen kann. Gemäß meiner Wellenanalyse läge ein Idealziel bei 1.034 USD. Ich weise ebenfalls auf das Volume at price hin. Zwischen 1.160 und 1.250 USD wurde in den letzten Monaten sehr viel gehandelt. Die nächsten Volumenspitzen liegen erst wieder bei (1.550/1.630/oben) sowie um 920 USD/unten.

Zusammenfassend handelt der Gold Future wie das Kaninchen vor der Schlange. Trotz des überlauten Klim Bims, dass Gold ja angesichts der globalen Krisen“ und “Fehlentwicklungen im Finanzsystem“ eigentlich nur steigen kann, sehen wir, dass dann doch die Preise mitspielen müssen. Nimmt der Markt die Tiefpunkte bei 1.140/1.130 USD heraus, werden die großen Positionen, die zwischen 1.160 und 1.240 gekauft worden sind, höchstwahrscheinlich fliegen. Oberhalb von 1.232 USD sollte man jedoch auf keinen Fall Short investiert sein.

gold_20150701

sysmarket_logo

 

 

 

DISCLAIMER

Betrifft Beiträge von Sysmarket.com:

Die veröffentlichten Charts der verschiedenen Märkte wurden mit der eSignal 11 Premier- a product of eSignal erstellt. Vertrieb durch die eSignal – a division of Interactive Data Corporation, www.eSignal.com. Die Kursdatenquelle ist die Interactive Data Corporation, www.interactivedata.com.

Verantwortlich für evtl. in diesem Video eingebundene Finanzanalysen sowie für allgemeine Chartkommentare ist Thomas Jansen, Chief Investment Officer der Sysmarket.com (www.sysmarket.com) – a division of Systrade AG.

Die Systrade AG (www.systrade.com) betreibt Systeme und interne Prozesse zur Identifizierung und Behandlung eventuell auftretender Interessenkonflikte, die im Zusammenhang mit der Erstellung und Verteilung von Publikationen, insbesondere Finanzanalysen, entstehen können.

Bild: Heraeus
Nach oben scrollen