Montag , 11 Dezember 2017
WCM: Neue Aktien für 150 Mio. Euro

WCM: Neue Aktien für 150 Mio. Euro

Schon seit Wochen warteten die Investoren gespannt auf die bevorstehende Kapitalerhöhung von WCM. Die hatte das Unternehmen bereits angekündigt. Am gestrigen Dienstag, und damit knapp eine Woche vor der Hauptversammlung am 10. Juni, haben die Hanseaten die Katze aus dem Sack gelassen. Insgesamt 150 Mio. Euro will das Gewerbeimmobilienunternehmen bei Anlegern einsammeln. Altaktionäre erhalten wie erwartet ein Bezugsrecht. Als Bank hinter der Kapitalerhöhung ist Berenberg mit an Bord. Ende Juni sollen die Papiere dann am Markt angeboten werden.

WCM will mit dem frischen Kapital die jüngsten Zukäufe finanzieren. Solch ein hohes Volumen dürften aber viele Anleger nicht erwartet haben. Das liegt vor allem daran, dass WCM mit Bekanntgabe der Kapitalerhöhung gleichzeitig einen weiteren Zukauf mitteilte. So will man ein Büroobjekt in Frankfurt erwerben, dessen Kaufpreis bei rund 92 Mio. Euro liegt. Man befinde sich derzeit in exklusiven Kaufvertragsverhandlungen, so das Unternehmen. Eine grundsätzliche Einigung über die wesentlichen Rahmendaten sei bereits erzielt worden.

Beachtlich bleibt damit das hohe Wachstumstempo der traditionsreichen Gesellschaft. Mit dem jüngsten Deal hätte Vorstandschef Stavros Efremidis  das Portfolio auf einen Marktwert von 438 Mio. Euro ausgebaut – in nicht einmal einem Jahr. Das erklärte Ziel von WCM ist es, das Portfolio auf einen Marktwert von 1 Mrd. Euro zu steigern.

Die WCM-Aktie hat nach dem jüngsten Sturmlauf mit deutlichen Abschlägen auf die Ankündigung der Kapitalmaßnahme reagiert. In der Spitze war das Papier bereits auf knapp 4 Euro gestiegen. Wir rechnen damit, dass die neuen Stücke mindestens mit einem Abschlag von 10% auf die aktuelle Notiz offeriert werden. Somit könnte der Verkaufsdruck auf das Wertpapier anhalten.

Als Leser des Investor Magazins sollten Sie aber entspannt bleiben. Seit unserer Erstempfehlung Anfang Dezember 2014 sind bei Ihnen bereits Buchgewinne in Höhe von 122% aufgelaufen. Die WCM-Story dürfte weiter gehen, nun sollten Sie aber vorerst abwarten.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 124

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Nach oben scrollen