Mittwoch , 18 Oktober 2017
Marktumschau: Potash Corp. kappt Dividende, Falco Resources legt bei Ressource deutlich zu

Marktumschau: Potash Corp. kappt Dividende, Falco Resources legt bei Ressource deutlich zu

Kanada‘s größter Potashproduzent Potash Corporation of Saskatchewan sah sich jüngst gezwungen, seine Dividende um 34% zu kürzen. Die Kanadier mussten diesen Weg einschlagen, nachdem der Gewinn im vierten Quartal um die Hälfte einbrach. Im Q4 2014 lagen Umsatz und Gewinn bei 1,9 Mrd. US-Dollar bzw. 407 Mio. US-Dollar. Im abgelaufenen Quartal ging es allerdings auf 1,35 Mrd. US-Dollar bzw. 201 Mio. US-Dollar runter. Auf Grund der Dividendenkürzung muss Potash keine neuen Kredit aufnehmen, um die Dividende zu zahlen, da diese jetzt auf dem Niveau des Gewinnes liegt. Einige Marktteilnehmer hätten sich allerdings über einen kompletten Dividendenschnitt gefreut, um die freien Mittel zum Schuldenabbau zu nutzen. Die Dividendenrendite lag vor dem Schnitt bei über 10%. Mit dem Cut von 0,38 US-Dollar auf 0,25 US-Dollar für das erste Quartal fällt die annualisierte Dividendenrendite auf 6,6%. Das ist immer noch ordentlich. Da wir bei den Preisen für Potash allerdings weiterhin keine Erholung sehen, raten wir …

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 154

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Falco überzeugt mit neuer Ressource

Unser ehemaliger Empfehlungswert Falco Resources legte in der vergangenen Woche eine deutlich verbesserte neue Ressourcenschätzung vor. Nachdem die erste Ressourcenkalkulation niemanden so wirklich vom Hocker gerissen hatte, überraschte man nun den Markt mit einem deutlichen Anstieg. So konnte die Ressource in der „indicated“-Kategorie auf über 5,3 Mio. Unzen gesteigert werden. Hinzu kommen noch weitere 1,25 Mio. Unzen in der „inferred“-Kategorie. Die bisherige Ressource lag lediglich bei 2,8 Mio. Unzen in der „inferred“-Kategorie. Der Goldgehalt der neuen Ressource liegt bei durchschnittlich 2,86 g/t Goldäquivalent. Für eine Untertagemine ist der Goldgehalt eigentlich relativ niedrig. Doch auf Grund der bestehenden Infrastruktur, der Chance auf Abbau im Bulk-Mining-Verfahren und der in der nähe befindlichen Schmelze von Glencore könnte sich die Wiederaufnahme der Produktion auf Horne 5 als durchaus sinnvoll erweisen. Eine erste Wirtschaftlichkeitsstudie wird für das Ende des zweiten Quartals erwartet. Bis dahin besteht keine Dringlichkeit einzusteigen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 154

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Potash Corp.
Nach oben scrollen