Sonntag , 26 Juni 2016
„Luxusprobleme, freudige Erwartung und Produktionsbeginn“ – Updates aus Vancouver zu Fission Uranium, Strategic Metals & True Gold Mining

„Luxusprobleme, freudige Erwartung und Produktionsbeginn“ – Updates aus Vancouver zu Fission Uranium, Strategic Metals & True Gold Mining

In der vergangenen Woche berichteten wir Ihnen an dieser Stelle von der aktuellen Stimmungslage am Junior-Rohstoffmarkt. Wir besuchten die Vancouver Resource Investor Conference und die AME BC RoundUp Konferenz in Kanada. Wir trafen uns während der Woche mit vielen Unternehmensvertretern, Geologen, aber auch anderen Journalisten und erhielten so eine gute Übersicht. Welche Firmen sind derzeit „angesagt“? Was wird 2016 bringen? Wird es besser als 2015? Wie bereits in Ausgabe 153 erwähnt, war und ist die Stimmung Markt weiterhin verhalten optimistisch. Dies liegt nicht nur am sich sukzessive erholenden Goldpreis, der aktuell bei 1.129 US-Dollar je Unze notiert und sich somit seit Jahresanfang 6% im Plus befindet. Viele Marktteilnehmer gehen jedoch von einer allgemeinen Aufhellung erst in der zweiten Jahreshälfte aus. Dem müssen wir allerdings widersprechen. Denn wenn wir auf unsere Empfehlungsliste blicken, befindet sich der Markt bereits seit Monaten in Aufbruchsstimmung.

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Luxusproblem im Athabaskabecken

Nach Redaktionsschluss der jüngsten Ausgabe haben wir uns noch mit den Unternehmensvertretern von Fission Uranium, Strategic Metals und True Gold Mining getroffen. Die Updates wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Erstmals hatten wir die Gelegenheit, uns mit dem Präsident und Chief Operating Officer von Fission Uranium, Ross McElroy, persönlich auszutauschen. Einen Tag vor unserem Zusammentreffen meldete Fission den erfolgreichen Abschluss des Einstiegs von CGN Mining. Die Chinesen erwarben 96,73 Mio. Aktien zu einem Kurs von 0,85 CAD. Fission flossen dadurch 82,2 Mio. CAD zu. Für uns war es daher wichtig von McElroy zu erfahren, was man nun mit dem Geld plane anzustellen. Eine genaue Antwort konnte er uns allerdings noch nicht liefern. Das Management hätte noch nicht die Möglichkeit gehabt, sich detailliert damit zu befassen. Klingt so, als hätte man ein Luxusproblem. Da die Mittel allerdings zweckgebunden an das PLS-Projekt sind, können wir zumindest Übernahmen oder ähnlichen Unfug ausschließen. Aus unserer Sicht wäre eine Beschleunigung der Entwicklung des Projektes begrüßenswert. Denn derzeit plane man frühestens in zwei Jahren eine erste, vorläufige Machbarkeitsstudie zu präsentieren. Weitere zwei Jahre soll es dann bis zur finalen Machbarkeitsstudie dauern. Baubeginn einer möglichen Mine wäre frühestens 2021. Derzeit treibt Fission ein knapp 12.000m umfassendes Bohrprogramm voran.

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

In freudiger Erwartung

In den vergangen Monaten war es um den Explorer und Investor Strategic Metals (SMD) relativ ruhig. Zuletzt berichteten wir vom Einstieg bei Precipitate Gold. Darauf angesprochen, erzählte man uns, dass obwohl das Projekt außerhalb des Yukons liege, einfach zuschlagen musste. Hier konnte man für sehr kleines Geld sich einen großen Anteil an einer interessanten Liegenschaft sichern. Übt man zudem die zugeteilten Aktienkaufoptionen aus, würde man fast 50% an Precipitate erhalten. Der Deal ist allerdings freundlicher Natur, da beide Parteien sich bereits seit Jahren kennen und schätzen. Strategic, das derzeit noch über rund 22 Mio. CAD an Cash verfügt (Marktkapitalisierung von 22,9 Mio. CAD), wartet derzeit auf die Veröffentlichung einer ersten Wirtschaftlichkeitsstudie (engl. PEA) von Rockhaven Resources (SMD hält 46% an RK). Die Studie dürfte bestätigen, was wir schon lange vermuten: Das Klaza-Projekt dürfte das mit Abstand wirtschaftlichste Projekt im Yukon sein.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 154

Bei True Gold scheint sich der Markt auf die nahende Produktion zu freuen. Seit Jahresanfang geht es kontinuierlich bergauf. Wie wir in einem Gespräch mit CEO Christian Milau und COO David Laing, der erst Tage zuvor vom Projekt zurückkam, erfahren konnten, soll in rund acht Wochen der erste Goldbarren gegossen worden. Wir sind gespannt, der Kurs hat weiterhin deutlich Nachholbedarf.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 154

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Investor Magazin
Nach oben scrollen