Mittwoch , 18 Oktober 2017
Osisko Gold Royalties: Ausbau der Anteil bei Barkerville Gold Mines

Osisko Gold Royalties: Ausbau der Anteil bei Barkerville Gold Mines

Aus Ausgabe 148 vom 02.12.2015

Die kanadische Royaltygesellschaft Osisko Gold Royalties hat Anfang der Woche den Markt über eine Aufstockung seiner Anteile bei Barkville Gold Mines informiert. Beide Unternehmen stehen bzw. standen bei uns in den letzten Jahren kaum bis überhaupt nicht im Fokus. Bei Osisko liegt es lediglich an der für uns sehr hohen Bewertung, bei Barkerville liegt es an der Historie des Wertes.

Zwischen Mitte 2012 und Herbst 2013 war die Aktie vom Handel ausgesetzt. Viele Investoren, auch aus Deutschland, sind den großspurigen Aussagen des ehemaligen CEOs auf den Leim gegangen. Dieser hatte sich dazu hinreißen lassen zu behaupten, dass auf dem Cariboo-Projekt in British Columbia bis zu 100 Mio. Unzen Gold liegen würden. Dies hätte Cariboo zu der bedeutendsten Neuentdeckung der Neuzeit gemacht. Doch die Regulierungsbehörden schoben der Geschichte einen Riegel vor. Dabei wären die Aussagen gar nicht nötig gewesen, denn heute sind nachgewiesen rund 5 Mio. Unzen Gold über alle Kategorien mit einem Gehalt von 2,4 bzw. 2,3 g/t auf dem Projekt vorhanden.

Und wie wir gestern im Rahmen der Mines & Money Konferenz in London von einem Osisko-Unternehmensinsider erfahren konnten, könnte durch ausführliche Explorationsarbeiten diese Zahl noch verdoppelt werden. Man hätte eigene Geologen monatelang auf dem Projekt arbeiten lassen und sich so die nötige Sicherheit geschaffen, um den Anteil am Unternehmen auszubauen.

Osisko beteiligte sich bereits im Sommer im Rahmen einer Flow-Through Finanzierung (siehe Artikel oben) mit 5 Mio. CAD an Barkerville. Jetzt zeichnete man weitere 32 Mio. Flow-Through Aktien zu 0,32 CAD je Aktie. Barkerville fließen so rund 10,24 Mio. CAD zu. In Summe hält die Royaltygesellschaft also 19,9% an Barkerville. 40% hält weiterhin der bekannte Mininginvestor und Milliardär Eric Sprott.

Neben der Equitykomponente fließen Barkerville zudem 25 Mio. CAD zu. Hierfür hat man Osisko eine 1,5%-ige Royalty am Cariboo-Projekt gewährt. Nach Abschluss einer finalen Machbarkeitsstudie (engl. Feasability Study) hat Osisko außerdem die Möglichkeit innerhalb von 60 Tagen einen Goldstreamingvertrag mit Barkerville zu verhandeln. Der Explorer würde hierbei gegen eine Vorabzahlung verbilligt Gold an Osisko liefern. Sollten die Verhandlungen nicht erfolgreich sein, kann Osisko eine weitere 0,75%-ige Royalty für 12,5 Mio. CAD erwerben. Barkerville mausert sich langsam aber sicher zu einem soliden Wert mit einem sehr guten Projekt. Lediglich die Historie macht dem Wert weiterhin zu schaffen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 148

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Osisko Gold Royalties
Nach oben scrollen