Sonntag , 27 Mai 2018
VTG: Neue Möglichkeiten durch Übernahme

VTG: Neue Möglichkeiten durch Übernahme

Abseits der großen Werte lief es bei VTG (14,98 Euro; DE000VTG9999) zuletzt recht ruhig. Doch nun dürfte der Waggonvermieter durch eine Übernahme mehr und mehr in den Fokus größerer Anlegergruppen rücken. Die Hanseaten wollen die Ahaus Alstätter Eisenbahn Holding (AAE) übernehmen. Dadurch vergrößert sich die Flotte des norddeutschen Schienenlogistikkonzerns um 30.000 auf 80.000 Waggons. VTG-Vorstandschef Heiko Fischer bezifferte den Wert der Übernahme einschließlich Schulden auf gut 1,2 Mrd. Euro. Zu der bereits vorige Woche bekanntgegebenen Transaktion gehört eine Sachkapitalerhöhung im Volumen von etwa 100 Mio. Euro, mit der AAE-Eigentümer Andreas Goer mit 26% bei VTG einsteigt. Der Anteil des bisherigen Mehrheitseigners, dem US-Investor Wilbur Ross (über die Compagnie Européenne de Wagons) sinkt folgerichtig auf rund 40%.

AAE mit Sitz in Baar in der Schweiz erzielte zuletzt mit 135 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 200 Mio. Euro und einen Betriebsgewinn von etwa 150 Mio. Euro. Die Nettoschulden lagen bei knapp 900 Mio. Euro. VTG erwartet im laufenden Jahr dagegen einen Konzernumsatz zwischen 800 und 900 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) von bis zu 200 Millionen Euro. Die Übernahme der Eidgenossen soll im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden.

Strategisch macht die Übernahme mit Blick auf die kombinierten Transporte, also der Transport von Schiffs-Containern auf der Schiene, durchaus Sinn. Dies ist derzeit einer der wachstumsstärksten Märkte im Logistiksegment. Für VTG eröffnen sich durch AAE aber auch neue Märkte und natürlich gewisse Synergieeffekte, die sich aber erst mittelfristig bemerkbar machen dürften. Alles in allem wurde die Übernahme von den Börsianern positiv aufgenommen. Inzwischen konsolidiert der Titel wieder, allerdings auf höherem Niveau. Die Übernahme und die Erhöhung des Streubesitzes, was die Chancen auf eine Indexaufnahme steigert, könnten den Wert in den nächsten Wochen auch in einem schwachen Markt stützen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 94

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: VTG
Nach oben scrollen