Freitag , 19 Januar 2018
Barrick Gold hat die Kräfte verlassen

Barrick Gold hat die Kräfte verlassen

Technische Analyse

geschrieben von Thomas Jansen, COO bei sysmarket

Barrick Gold Corp. (EUR, Frankfurt) verließen die Kräfte! Das Papier musste mit der negativen Aktivierung des von uns markiertes Keils einen weiteren „turn for the worse“ verkraften.

In der Konsequenz hat Barrick seit Aktivierung des Keils satte 25% an Kurswert verloren. Zudem wurden neue Jahrestiefs markiert. Analog zum Gold Future versuchen die Barrick-Bullen im Augenblick einen Boden unter die Füße zu bekommen.

Strukturell könnte die Aktie daher in einer untergeordneten abc-Aufwärtskorrektur bis zunächst 10,139 Euro anziehen. Auch ein Pullback an das gebrochene 2013er-Tief bei 10,511 Euro ist vorstellbar. Strukturell sehe ich die Lage bei Barrick als „sauber“ an. Ich hatte immer wieder darauf verwiesen, dass eine finale Welle 5 abwärts noch ausstünde. Diese Welle läuft nun und sollte die Aktie im Anschluss an eine Bodenbildung aufwärts schicken!

Zunächst gehe ich von einer übergeordneten Aufwärtskorrektur aus, deren erste Ziele bei 16,61 sowie 21,44 Euro lägen. Vor diesem Hintergrund ist es im Moment sehr wichtig, die strategische Pulverkammer zu öffnen. Erarbeiten Sie einen Plan, der auf einen strategischen Positionsaufbau ausgelegt ist. Auch hier gilt, dass Barrick weiterhin sehr wild handeln dürfte. Money Management ist daher Trumpf und oberste Pflicht!

sysmarket_barrick_20141112

sysmarket_logo

 

 

 

 

DISCLAIMER

Betrifft Beiträge von Sysmarket.com:

Die veröffentlichten Charts der verschiedenen Märkte wurden mit der eSignal 11 Premier- a product of eSignal erstellt. Vertrieb durch die eSignal – a division of Interactive Data Corporation, www.eSignal.com. Die Kursdatenquelle ist die Interactive Data Corporation, www.interactivedata.com.

Verantwortlich für evtl. in diesem Video eingebundene Finanzanalysen sowie für allgemeine Chartkommentare ist Thomas Jansen, Chief Investment Officer der Sysmarket.com (www.sysmarket.com) – a division of Systrade AG.

Die Systrade AG (www.systrade.com) betreibt Systeme und interne Prozesse zur Identifizierung und Behandlung eventuell auftretender Interessenkonflikte, die im Zusammenhang mit der Erstellung und Verteilung von Publikationen, insbesondere Finanzanalysen, entstehen können.

 

Bild: Barrick Gold
Nach oben scrollen