Sonntag , 19 November 2017
Goldcorp mit Übernahme-Hammer!

Goldcorp mit Übernahme-Hammer!

Obwohl das neue Jahr erst zwei Wochen alt ist, könnte die Nachricht, die vergangenen Montag über die Ticker lief, das ganze Jahr und den Gesamtmarkt beeinflussen. Der nach Marktkapitalisierung weltweit größte Goldproduzent Goldcorp machte ein feindliches Übernahmeangebot für den kanadischen Goldproduzenten Osisko. Die Transaktion könnte bei Erfolg ein Volumen von 2,6 Mrd. US-Dollar erreichen.  Goldcorp entschloss sich für das feindlichen Angebot, weil das Managementteam von Osisko in den vergangen Jahren immer wieder  freundliche Übernahmegespräche im Sande verlaufen lies. Noch vergangenen Herbst unterzeichnete man eine Geheimhaltungserklärung. Als Goldcorp jedoch weitere Unterlagen anforderte, weigerte sich Osisko, diese zu liefern. Nach Auslaufen einer vertraglich vereinbarten Stillhaltefrist, entschied Goldcorp die Osisko-Aktionäre direkt anzusprechen und über die Gespräche zu informieren sowie ein konkretes Angebot vorzulegen. Noch ist eine freundliche Übernahme nicht vom Tisch und das Team um CEO Sean Roosen hat die Möglichkeit nochmals nachzuverhandeln. Der Markt scheint jedoch das Angebot zu akzeptieren. In den letzten Tagen wurden über 90 Mio. Aktien gehandelt. Es ist daher davon auszugehen, dass die Stammaktionäre von Osisko ihre Anteile an Spekulanten abgegeben haben, die auf eine verbesserte Offerte hoffen. Hauptziel der Übernahme ist übrigens Osiskos Malartic Mine in Quebec. Die Open-Pit Mine, die größte Kanadas, hat das Potential, jährlich zwischen 500.000 und 600.000 Unzen Gold zu produzieren und verfügt über weitere 10 Mio. Unzen in der Reserve. Ob die Übernahme der erhoffte Katalysator für den weiterhin fragilen Gesamtmarkt ist, wird sich zeigen. Ein positives Signal ist sie allemal.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 59

Bild: Redaktion
Nach oben scrollen