Freitag , 20 April 2018
Platinum Group steigert Ressource um 66%

Platinum Group steigert Ressource um 66%

Platinum Group Metals (kurz PTM; 1,21 CAD; CA72765Q2053) veröffentlichte letzte Woche ein Ressourcenupdate für die Waterberg-Entdeckung in Südafrika. Das Unternehmen um CEO Mike Jones konnte die Ressource um rund 66% von 17 auf 29 Mio. Unzen Platingruppenelemente (Platin, Palladium, Rhodium und Gold) steigern. Dabei ging die durchschnittliche Wertigkeit leicht von 3,26 g/t auf jetzt 3,15 g/t zurück. Das Update deckt das bestehende Waterberg-Joint Venture, an der PTM 49,9% hält, sowie die Waterberg-Erweiterung, an der PTM 87% besitzt, ab. Das Management ist allerdings noch nicht bereit, sich auf den bisherigen Ergebnissen auszuruhen. Aktuell laufen 20 Bohrer auf dem Projekt und verfolgen die Mineralisierung Richtung Norden, um eine mögliche, noch bessere Zone (höhergradig und näher an der Oberfläche) zu identifizieren, mit der man zuerst in Produktion gehen könnte. Basierend auf einer ersten Kosten-Nutzen Analyse („PEA“), die eine Jahresproduktion von 620.000 Unzen im Jahr vorrechnete, läge das Minenleben bereits bei 46 Jahren. Mit einer vorläufigen Machbarkeitsstudie („PFS“) wird für Ende 2014 gerechnet. Laut der Aussage von Vorstandschef Jones, könnte sich diese jedoch um 1 bis 2 Monate verzögern, sollte auch die Waterberg-Erweiterung in die Kalkulation mit einfließen. Die Aktie reagierte zunächst positiv auf die neue Ressourcenkalkulation und machte einen Sprung über die Marke von 1,30 CAD. Anleger erinnerten sich zu Wochenbeginn jedoch, dass weiterhin eine finale Finanzierung für den Bau der WBJV Mine offen ist. Wir haben zwar keine Zweifel daran, dass diese erfolgreich sein wird, allerdings wurde diese bereits für Mitte November avisiert. Die Verhandlungen mit den involvierten Kreditgebern Barclays Bank, Absa Corporate and Investment Bank, Caterpillar Financial und Societe Generale scheinen sich hinzuziehen. Während einer Analystentelefonkonferenz letzte Woche ließ sich Jones auch nicht zu einem Kommentar hinreißen, obwohl er nur zu gerne etwas angemerkt hätte. Aktuell liegen wir marginal über unserem Einstandskurs. Die Analysten von RBC und BMO halten nach Vorlage der neuen Kalkulation an ihren „Outperform“-Ratings fest. Edward Sterck von BMO bestätigte zudem sein Kursziel von 1,90 CAD.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 80

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Platinum Group Metals
Nach oben scrollen