Sonntag , 22 April 2018
Focus Ventures mit weiteren Bohrergebnissen, 100% der Warrants werden ausgeübt

Focus Ventures mit weiteren Bohrergebnissen, 100% der Warrants werden ausgeübt

Letzte Woche stellten wir Ihnen in Ausgabe 79 ausgiebig die Aktie des Phosphorexplorers Focus Ventures (0,27 CAD; CA34416M1086) vor. Am Montag legten die Kanadier nun weitere Bohrergebnisse vom Bayovar 12 Projekt in Peru vor. Die Resultate belegen, dass Focus mit Hochdruck an der Erstellung einer ersten Ressourcenschätzung arbeitet mit der wir schon im Spätsommer rechnen. Dabei hat Focus erst vor sechs Monaten mit den Arbeiten auf dem Projekt begonnen. Die jetzt vorgelegten Ergebnisse bestätigen die Kontinuität des Vorkommens und der Phosphorwertigkeiten. Die sechs Bohrlöcher durchschnitten die selben Phosphorvorkommen wie der erste Satz, nur jetzt 800m weiter im Süden. Der durchschnittliche Gehalt lag bei 14,8% P2O5. Die neuen Ergebnisse bestätigen, dass die Lagerstätten konstant über eine längere Distanz verlaufen – bis jetzt konnte dies über eine Länge von 4km nachgewiesen werden. Auf Grund der Regelmäßigkeit der Lagerstätte geht Focus davon aus, dass bereits die ersten 20 Bohrlöcher ausreichen könnten, um eine Ressourcenschätzung in der „inferred“ Kategorie zu erstellen. Wir gehen davon aus, dass eine erste Kalkulation vergleichbar mit der Ressource des Nachbarprojektes Fosfatos Del Pacificos, ein Joint Venture zwischen Hochschild und Mitsubishi, sein könnte. Zwar dürfte der Durchschnittsgehalt der zu erwartenden 100 bis 140 Mio. Tonnen etwas niedriger ausfallen, dafür liegt aber vor allem im nördlichen Teil des Projektes die Mineralisierung näher an der Oberfläche.

Wie bereits in der letzten Ausgabe erwähnt, zwingt Focus seine Aktionäre bestehende Warrants, also Bezugsrechte, auszuüben. Wir spekulierten, dass 25% der offenen Warrants umgewandelt werden könnten. Wie wir jetzt erfuhren, sollen bereits in der kommenden Woche knapp 10 Mio. Warrants und Ende Juli nochmals rund 6,2 Mio. Warrants eingelöst werden. Dies entspräche 100% der diesjährig fällig werdenden Warrants und garantiert dem Unternehmen Mittelzuflüsse von Brutto 3,25 Mio. CAD. Hiervon werden 750.000 CAD für eine Optionszahlung im Zuge des Projekterwerbs Ende August genutzt. Die Warrants werden übrigens zu Preisen von 0,20 CAD (~16 Mio.) und 0,16 CAD (~290k) eingetauscht.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 80

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Wikimedia Commons / Paranoid
Nach oben scrollen