Montag , 24 September 2018
Gateway Real Estate: Entsteht hier eine „neue, kleine WCM“?

Gateway Real Estate: Entsteht hier eine „neue, kleine WCM“?

Bislang war die Aktie von Gateway Real Estate nur Eingeweihten bekannt. Das Frankfurter Immobilienunternehmen galt als wenig transparent, wickelte aber in den vergangenen Jahren interessante Transaktionen ab.

Nun haben die Hessen aber eine Kapitalerhöhung durchgeführt und 18,15 Mio. Aktien zum Preis von 1,05 Euro am Markt platzieren können. Mit dem Nettoemissionserlös von 18,6 Mio. Euro soll auf Wachstum umgeschaltet werden. Dabei hat der Vorstand um CEO Manfred Hillenbrand und Finanzchef Tobias Meibom bereits die ersten Deals eingefädelt. So wird Gateway ein Bürobjekt in Erlangen zu einem Kaufpreis von 76 Mio. Euro erwerben. Die Mieter sind Areva und Siemens. Zudem wurde die Zentrale von Baby Walz in Bad Waldsee für 32,8 Mio. Euro gekauft, der Eigentumsübergang ist aber noch nicht erfolgt.

Die Aktie konnte nach der Kapitalmaßnahme jedenfalls schon zulegen. Allerdings kommt Gateway erst auf einen Börsenwert von rund 33 Mio. Euro und bietet unseres Erachtens für Investoren noch großes Potenzial. Allerdings wird der Titel im Freiverkehr gehandelt und ist daher nur etwas für risikobewusste Anleger mit Erfahrung. Wir rechnen mit weiteren Deals in den nächsten Monaten.

 

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 170

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Gateway Real Estate
Nach oben scrollen