Dienstag , 13 November 2018
Freenet: Mobilfunker wächst (endlich) wieder

Freenet: Mobilfunker wächst (endlich) wieder

Der Mobilfunkkonzern Freenet hat zum ersten Mal seit dem Jahr 2012 wieder den Umsatz je Kunde erhöht. Gleichzeitig konnten die Hamburger den Kundenbestand um 3,4% auf 9,21 Mio. steigern. Beides überraschte die Märkte positiv, denn zuletzt hatte Freenet auf Wachstum verzichtet, um profitabler zu werden. Im dritten Quartal nahm der TecDAX-Konzern insgesamt 790,1 Mio. Euro ein und damit 3,7% mehr als im Vorjahresquartal. Auf Neunmonatsbasis stiegen die Erlöse auf 2,29 Mrd. Euro (+3,6%).

Auf der Ergebnisseite konnte Freenet nicht ganz so stark zulegen. Das EBITDA verbesserte sich per Ende September um 1,2% auf 272,4 Mio. Euro. Beim Free Cashflow wussten die Norddeutschen mit 81,1 Mio. Euro dann wieder zu überzeugen.

Die Jahresprognose – EBITDA bei 370 Mio. Euro, Free Cashflow bei 280 Mio. Euro – hat Freenet bestätigt. Für das kommende Jahr rechnen die Analysten von Equinet mit einem Gewinn je Aktie von 2,03 Euro und einer Dividende von 1,60 Euro. Daraus ergibt sich ein KGV von 16 und eine Ausschüttungsrendite von 4,9%. Vor allem Letzteres dürfte die Anleger dazu bewegen, sich in den nächsten Wochen und Monaten bei dem Titel zu positionieren. Aktuell notiert Freenet nur noch minimal unter dem Allzeithoch bei knapp über 33 Euro.

Sie liegen seit Erstempfehlung mit mehr als 160% im Plus.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 146

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Freenet AG
Nach oben scrollen