Donnerstag , 19 Oktober 2017
Deutsche Rohstoff AG: Produktionszahlen begeistern

Deutsche Rohstoff AG: Produktionszahlen begeistern

„So freuen wir uns in Kürze auf die ersten Produktionsdaten von den fünf neuen Horizontalbohrungen auf dem Magpie-Projekt. Wir gehen weiter davon aus, dass diese zu überzeugenwissen werden.”

Dies ist der Originalwortlaut aus unserer Sonderausgabe vom vergangenen Donnerstag. Wir veröffentlichten einen umfassenden Site Visit-Report von unserem Besuch auf dem Magpie-Projekt in Colorado. (Hier gehts zum Report)

Gute 24 Stunden später sollten die Heidelberger dann auch schon ein Produktionsupdate veröffentlichen. Wir hatten Ihnen nicht zu viel versprochen.

Die fünf Bohrungen liefern derzeit 3.434 Barrel Öläquivalent (BOE) pro Tag. Über die US-Tochter Elster Oil & Gas entfallen auf die Deutsche Rohstoff AG 38% der Produktion und Umsätze. So liegt der Produktionsanteil bei 1.305 BOE. Unter Annahme eines Ölpreises von 45 US-Dollar könnte man so noch in 2015 einen Umsatz von 3 Mio. US-Dollar erzielen. Die Amortisationszeit der Bohrungen hat sich zudem von ursprünglich geplanten 2,6 Jahren auf 9 Monate reduziert. Mitte 2016 könnten die Investitionskosten somit wieder reingeholt sein. Einhergehend mit ebenfalls gesunkenen Bohrkosten falle die Rendite und Amortisation wie bei den besten Tekton-Bohrungen aus, so CEO Gutschlag.

Wir liegen bei der Aktie wieder leicht im Plus. Im Musterdepot sogar deutlicher.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 142

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Redaktion
Nach oben scrollen