Samstag , 21 Juli 2018
SGL Carbon: Kleiner Befreiungsschlag durch Hitco-Verkauf

SGL Carbon: Kleiner Befreiungsschlag durch Hitco-Verkauf

Nachdem SGL Carbon bereits seine Strukturen neu aufgestellt hat, gelang dem Unternehmen nun ein kleiner Befreiungsschlag. Die Wiesbadener konnten ihre defizitäre Tochter Hitco endlich abstoßen. Sie stand schon seit dem vergangenen Jahr zum Verkauf. Große Teile der US-Tochtergesellschaft gehen an den kanadischen Flugzeugteilebauer Avcorp. Dafür musste SGL aber über seinen Schatten springen und noch 47 Mio. US-Dollar als Mitgift lockermachen. Deshalb kündigte der Konzern auch bei Bekanntgabe der Transaktion eine Abschreibung über 50 bis 55 Mio. Euro an.

Auf der anderen Seite kann das im SDAX gelistete Unternehmen auf einen kleinen Erfolg mit dem Finanzamt verweisen. Nach dem man 41 Mio. Euro für eine Steuernachzahlung zurückgestellt hat, werden nun lediglich 35 Mio. Euro fällig. Die Nachzahlung hatte sich aus einer Steuerprüfung ergeben.

Die Anleger haben vor allem den Verkauf von Hitco goutiert. Die Aktie konnte seither zulegen, Sie liegen bereits 15% vorn.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 131

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: SGL Carbon
Nach oben scrollen