Montag , 11 Dezember 2017
Doppelchance bei Gamigo-Bond

Doppelchance bei Gamigo-Bond

Einst wurde der Spieleentwickler Gamigo vom Riesen Springer übernommen. Das ging schief. Nun hat das Unternehmen bei Investoren rund um Remco Westermann (Ex-Bob Mobile) und Theodor Niehues (ehemals Net Mobile) eine neue Heimat gefunden. Schon 2012 stieg Westermann ein und sorgte für eine Strategieschwenk. Statt risikoreich in die Entwicklung neuer Spiele zu investieren, baute man Gamigo in eine IT-Plattform um, die Spiele extern einkauft und über verschiedene Distributionspartner oder durch eigene Kanäle vermarktet.

Dieses Konzept scheint zu fruchten. So schrieb Gamigo im ersten Halbjahr operativ wieder schwarze Zahlen. Nach -0,33 Mio. Euro beim EBITDA im Vorjahreszeitraum, gab es nun ein Plus von 0,45 Mio. Euro. Die Umsätze gingen jedoch aufgrund der Bereinigung des Spieleportfolios leicht auf 6,8 Mio. zurück. Freilich: Unterm Strich prangt noch ein Minus, doch die Trendwende scheint geschafft. Nun will man den stark frequentierten Markt durch Übernahmen mitbereinigen und operativ auf Wachstum schalten.

Am Dienstag meldete Gamigo die Übernahme des Mobile Games-Spezialisten Intenium. Alles in allem soll der Umsatz im kommenden Geschäftsjahr verdoppelt werden. Beim Nettogewinn strebt das Management dann bereits in den siebenstelligen Bereich. Wie kann man davon profitieren?

Gamigo ist zwar nicht börsennotiert, hat aber eine Anleihe am Markt. Die notierte zuletzt bei rund 60%, hat aber nach Vorlage der Halbjahreszahlen zugelegt (akt.: 62,92%; DE000A1TNJY0). Wer bereit ist, Risiken für größere Chancen ins Portfolio zu nehmen, liegt mit diesem Bond richtig. Hier gibt es momentan eine überdurchschnittliche Renidte bis zum Laufzeitende 2018 von mehr als 26%. Achtung: Der Kupon liegt bei 8,5% p.a., wird aber vierteljährlich ausgezahlt. Gamigo hat zuletzt Anteile zurückgekauft, aktuell stehen nur noch 4,9 Mio. Euro im Markt aus.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 92

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Gamigo
Nach oben scrollen