Dienstag , 13 November 2018
Freenet: Besser als erwartet

Freenet: Besser als erwartet

Der TecDAX-Konzern Freenet (26,96 Euro; DE000A0Z2ZZ5) hat mit seinen vorläufigen Zahlen für Ruhe am Markt gesorgt. Im Vorfeld war ein deutlicher Rückgang beim Umsatz befürchtet worden, zudem wurde die künftige Entwicklung in Frage gestellt. Der Mobilfunkkonzern konnte diese Zweifel aus dem Weg räumen. Zwar sind die Einnahmen auf 3,04 Mrd. Euro gesunken, sie lagen aber über den Erwartungen. Das EBITDA betrug 365,6 Mio. Euro. Freenet konzentriert sich weiter auf lukrative Kunden und verzichtet dafür auf Umsätze. Die Eigner sollen mit einer leicht höheren Dividende von 1,50 Euro je Aktie am Gewinn beteiligt werden. Auf dem akt. Kursniveau ergibt sich eine Rendite von 5,6%. Wer unserer Erstempfehlung gefolgt ist (+96% seit Januar 2013), kommt gar auf eine Rendite von mehr als 10%.

Doch es gibt auch am Zahlenwerk der Norddeutschen etwas zu Meckern, denn der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Vertragskunde ist um 0,90 Euro auf 21,40 Euro zurückgegangen. Als Grund nennt Freenet die hohe Wechselbereitschaft der Bestandskunden innerhalb der Gruppe. Das Management gab zudem bereits einen Ausblick für 2015 und 2016. So soll sich der Umsatz in diesem Jahr stabilisieren, im nächsten Jahr wieder leicht steigen. Beim EBITDA werden 370 bzw. 375 Mio. Euro angestrebt. Die Aktie hat seit der Korrektur im Oktober kräftig zugelegt.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 111

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Freenet
Nach oben scrollen