Montag , 21 August 2017
Publity: Frisches Kapital durch Wandelanleihe

Publity: Frisches Kapital durch Wandelanleihe

Aus Ausgabe 150 vom 16.12.2015

Jede Menge Nachrichten gab es in diesen Tagen von Publity. Der Immobilienkonzern hat sich zum einen frisches Kapital besorgt. Die Gesellschaft hat das Volumen der erst im November ausgegebenen Wandelschuldverschreibung um 10 Mio. Euro auf 30 Mio. Euro erhöht. Die Gläubiger erhalten für das Papier 3,5% pro Jahr, die Laufzeit liegt bei 5 Jahren. Sie haben das Recht, die Papiere in bis zu 638.297 Aktien zum Preis von 47 Euro umzuwandeln. Der Deal ist für Publity gut und zeigt, dass das Vertrauen von der Investorenseite durchaus vorhanden ist.

Daneben haben die Leipziger zwei Verkäufe getätigt. So konnte der von Publity initiierte, geschlossene „publity Performance Fonds Nr. 6“ nach kurzer Haltedauer ein Gewerbeobjekt in Leipzig-Taucha profitabel veräußern. Darüber hinaus wurde nun auch die 3.000 Quadratmeter große Firmenzentrale des Unternehmens verkauft.

Die Publity-Aktie (35,80 Euro; DE0006972508) musste zuletzt mit dem Gesamtmarkt einen Teil der seit Erstempfehlung aufgelaufenen Buchgewinne wieder abgeben.

 

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 150

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Publity AG
Nach oben scrollen