Mittwoch , 20 Juni 2018

Schlagwörter Archiv: Ausgabe 55

Uranerz: Es könnte jeden Tag soweit so sein

Uranerz_NicholsRanch_Aerial_June_2013

Uranerz Energy steht kurz davor der elitären Riege der Uranproduzenten beizutreten. Den Zeitpunkt  hätte man nicht besser wählen können. Angetrieben von Japans Aussage, Atomkraftwerke wieder in Betrieb nehmen zu wollen, erlebt der gesamte Markt einen Aufschwung. Noch liegt der Preis für ein Pfund U308 bei 35 US-Dollar. Aktien aus dem Bereich haben jedoch bereits von der Ankündigung profitieren können. So ... Mehr lesen »

Uranerz kurz vor Produktionsbeginn

Uranerz_NicholsRanch_Aerial_June_2013

Rasante Kursanstiege deuten oft auf größere Nachrichten hin. Seit ihrem Tief bei 0,85 CAD hat sich die Aktie von Uranerz Energy (1,70 CAD; US91688T1043) auf den Cent genau verdoppelt. Ursprünglich plant Uranerz zum Ende des ersten Quartals in Produktion zu gehen. Die Kursentwicklung deutet allerdings daraufhin, dass es schon früher losgehen könnte. Uranerz fehlt nur noch die Zustimmung der U.S. ... Mehr lesen »

C.A.T. oil mit starken Quartalszahlen

catoil_bohrturm

Die Österreicher haben vergangene Woche ihre Zahlen für das dritte Quartal 2013 vorgelegt und den Markt überrascht. So konnte C.A.T. oil den Umsatz um 30% auf 322,9 Mio. Euro auf Jahressicht steigern. Der SDAX-Konzern konnte außerdem das EBITDA um fast 30 Mio. auf 86 Mio. Euro steigern.  Der Nettoertrag konnte sogar um das 2,5x-fache verbessert werden. Im Zuge der Veröffentlichung ... Mehr lesen »

MVV: Keine Überraschungen

mvv-energie_strom_1

Der Energieversorger MVV leidet weiter unter den niedrigen Großhandelspreisen für Strom. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/2013 ging das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) um 3% auf 219 Mio. Euro zurück. Der Umsatz legte allerdings 6% auf 3,2 Mrd. Euro zu. Hier profitierten die Mannheimer vom langen Winter. Das Management peilt weiterhin ein leichtes Erlösplus gegenüber dem Vorjahr an ... Mehr lesen »

Uranerz erhält 20 Mio. und neuen Präsidenten

Uranerz_NicholsRanch_Aerial_June_2013

Treue Leser des Investor Magazins wissen, dass wir bereits seit Langem die Entwicklungen bei Uranerz Energy (1,28 CAD; US91688T1043) aufmerksam verfolgen. Bereits im März, in unserem Bericht von der PDAC in Toronto (Ausgabe 19), berichteten wir davon, dass Uranerz in Verhandlungen mit dem Staat Wyoming bezüglich eines 20 Mio. US-Dollar Kredites steht, um die Produktion auf dem Nichols Ranch Projekt ... Mehr lesen »

R. Stahl überzeugt weiter

rstahl

R. Stahl, der deutsche Spezialist für elektrische und elektronische Sicherheitstechnik in explosionsgefährdeten Umgebungen, konnte mit seinen Neunmonatszahlen überzeugen. Das Unternehmen aus Waldenburg steigerte die Erlöse um 5,8% auf 226 Mio. Euro. Die gestiegene Nachfrage kam vor allem aus Deutschland und Europa, während das Asiengeschäft schwächelte, was vor allem an der schwierigen Lage der australischen Rohstoffkonzerne lag. Insgesamt legte der Auftragseingang ... Mehr lesen »

Rye Patch Gold: Explorer mit regelmäßigem Einkommen

rye-patch-gold_goldridge

Das Management von Rye Patch Gold (0,14 CAD; CA7837271005) hat es geschafft, sich eine goldene Gans an Land zu ziehen. Durch einen cleveren Schachzug 2011 hat das Unternehmen die Finanzierung und somit das Überleben der Gesellschaft für die nächsten Jahre gesichert. Sollte nichts unerwartetes passieren, dürften die Aktionäre vorerst von einer kräftigen Verwässerung, wie bei anderen Explorerwerten üblich, verschont bleiben. ... Mehr lesen »

SAP: Wird 2014 das Jahr der Walldorfer?

SAP

Um rund 20% hat der DAX seit Jahresanfang zugelegt. Die Aktie von SAP (60,00 Euro; DE0007164600) hängt dem Leitindex aber hinterher. Das Papier des Walldorfer Softwarekonzerns liegt seit Januar sogar leicht im Minus. Das eröffnet Chancen. Denn nach diesem guten Börsenjahr dürften Anfang 2014 vor allem jene Werte in den Fokus der Investoren geraten, die noch Nachholbedarf haben. SAP bringt ... Mehr lesen »

Marktkommentar vom 04.12.2013

480901_web_R_K_B_by_Martin Kolb_pixelio.de

Liebe Leser! Mehr als 130 Jahre deutsche Industriegeschichte fanden diese Woche ihr Ende. Mit der Kapitalerhöhung bei ThyssenKrupp sinkt der Anteil der Krupp-Stiftung auf unter 25%. Damit ist der DAX-Konzern nun ein ganz normales Unternehmen. Dieser Schritt ist ein Höhepunkt in einer Ära des Niedergangs der Duis-burger. Statt wie andere deutsche Global Player mit Technologieführerschaft zu punkten, beschäftigt sich ThyssenKrupp ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen