Samstag , 27 November 2021

Lake Shore Gold mit Explorationserfolg

Ende Oktober stellten wir Ihnen in Ausgabe 97 den kanadischen Goldproduzenten Lake Shore Gold vor. Das Unternehmen fokussiert sich derzeit auf organisches Wachstum, um das Minenleben von derzeit 3 Jahren deutlich zu verlängern. Mit Vorlage der jüngsten Bohrergebnisse von der Explorationszone 144 zwischen dem Timmins Deposit und Thunder Creek konnte man einen weiteren Erfolg feiern und einen Schritt in die richtige Richtung machen. Die wichtigsten Bohrabschnitte beinhalten 7,18 g/t Gold über eine Länge von 24 Metern. Außerdem konnte die 144 Gap Zone über eine Länge von 100 Metern und 250 Metern neigungsabwärts bestätigt werden. Das derzeitige Programm ist so erfolgreich, dass das Management sich entschieden hat, dieses um 5.000 Meter auf 15.000 Meter auszuweiten.

Nicht nur auf der Explorationsseite gibt es Erfolge zu vermelden. In einem persönlichen Gespräch mit CEO Tony Makuch in Zürich auf dem Precious Metals Summit Anfang des Monats konnten wir erfahren, dass es auch produktionsseitig gut läuft. So rechnet Makuch damit, die Guidance von 180.000 Unzen Gold für 2014 schlagen zu können. Die All-In Sustaining Kosten je produzierter Unze Gold sollen dabei weiter unter 900 US-Dollar bleiben.

Makuch betonte außerdem, dass das Unternehmen auf bestem Wege ist, seine Schulden und seine 2017 auslaufende Anleihe ohne Schwierigkeiten komplett zurückbezahlen zu können.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 100

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Lake Shore Gold

Check Also

Analyse Silber: Ein Geduldsspiel!

Markttiming ist eine der größten Herausforderungen. Dies wird derzeit insbesondere durch die Eingriffe Dritter in …