Montag , 4 Juli 2022

Publity: Leipziger peilen Rekordergebnisse an

Erst vor zwei Wochen hatten wir Ihnen exklusiv berichtet, dass Publity mit dem Ausbau seines Immobilienportfolios on track ist. Nun hat das Unternehmen die Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Und in der Tat: die Assets under Management (AuM) sind auf knapp 2,0 Mrd. Euro gestiegen. In den ersten drei Monaten wurde zusammen mit Joint-Venture-Partnern Gewerbeimmobilien im Wert von 360 Mio. Euro erworben. Zum Jahresende will man auf mehr als 3 Mrd. Euro kommen.

Gewinnverdopplung 2016

Für das Gesamtjahr peilt Publity neue Rekordergebnisse an. So soll das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf etwa 37,5 Mio. Euro (+85%) steigen. Das Nettoergebnis würde sich in diesem Fall auf rund 25 Mio. Euro verdoppeln. Somit kommt die Aktie (37,45 Euro; DE0006972508)  auf ein KGV von lediglich 9. Sie liegen seit unserer Erstempfehlung bei dem Titel mit rund 45% im Plus. Bleiben Sie weiter mit Stopp bei 31 Euro investiert. Neuleser können noch bis 38 Euro bei Publity zukaufen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 164

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Publity

Check Also

Deutsche Goldmesse: Jetzt anmelden zu Deutschlands größter Mining-Konferenz!

Bereits zum dritten Mal steigt am 27. und 28. Mai 2022 die Deutsche Goldmesse in …