Sonntag , 27 Oktober 2019
WCM: Beeindruckende Zahlen machen Lust auf mehr!

WCM: Beeindruckende Zahlen machen Lust auf mehr!

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG ist eine der beeindruckenden Börsenstorys 2015. Die Gesellschaft wurde erst im Dezember 2014 operativ zum Leben erweckt und hat es geschafft, binnen eines Jahres ein Immobilienportfolio im Volumen von rund 500 Mio. Euro aufzubauen. Der Erfolg dürfte den Machern zu verdanken sein: CEO Stavros Efremidis ist in der deutsche Branche exzellent verdrahtet, gleiches gilt für den Mann im Hintergrund, Unternehmensikone und Großaktionär Karl Ehlerding.

Starke Zahlen für 2015

Für das abgelaufene Geschäftsjahr haben die Hanseaten nun vorläufige Zahlen veröffentlicht. Und die können sich auch aufgrund der fehlenden Vergleichswerte im Jahr 2014 sehen lassen. So stieg das Konzernergebnis von 1,2 Mio. auf 57,7 Mio. Euro.  Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,72 Euro und damit ebenfalls klar über dem Vorjahreswert. Die Funds from Operations (FFO), die für mögliche Dividendenzahlungen entscheidend sind, legten auf 7,9 Mio. Euro zu. Der Net Asset Value (NAV) betrug zum Jahresultimo 2,38 Euro je Aktie.

Aktie mit Potenzial

Für eine anhaltend gute Entwicklung der Aktie spricht nicht nur die niedrige Bewertung. WCM hat inzwischen Fett angesetzt, die annualisierten Mieteinnahmen betragen 31,5 Mio. Euro. Zudem hat man sich mit einem durchschnittlichen Darlehenszins von 2,1% günstig finanziert. Die SDAX-Aktie sollte nun erneut die Marke von 3 Euro anpeilen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 164

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Marlies Schwarzin / pixelio.de
Nach oben scrollen