Montag , 18 Oktober 2021

Hochtief: Fundamental teuer

Gute Neunmonatszahlen haben die Aktie von Hochtief (66,23 Euro; DE0006070006) auf ein neues Dreijahreshoch gehievt. Zwischen Januar und Ende September konnte der Konzern ein Ergebnis vor Steuern von 415,2 Mio. Euro einfahren. Dazu kam ein Sondereffekt durch den Verkauf der Flughafen- und Servicesparte. Der Nettogewinn lag mit 150,4 Mio. Euro um 67,4% über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Der Auftragsbestand beträgt derzeit 43,5 Mrd. Euro und bietet eine rechnerische Reichweite von 18 Monaten. Daneben konnte Hochtief seine Nettoverschuldung im Q3 um 600 Mio. Euro reduzieren. Im Gesamtjahr rechnet das Management mit einem Nettoergebnis von 160 bis 200 Mio. Euro – ohne Sondereffekte. Die Aktie ist mit einem 2014er KGV von 17 inzwischen gut bewertet. Viel Raum für Kursgewinne bleibt fundamental nicht mehr. Allerdings könnte eine weitere Anteilserhöhung durch den spanischen Großaktionär ACS für anhaltende Unterstützung sorgen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 54

Bild: Bernd Sterzl / pixelio.de

Check Also

Chartanalyse: Wichtige Muster für den Silberpreis!

Wie sieht es aus beim Silberpreis? Welche Muster sind für den Chart wichtig. Diesen Fragen …