Freitag , 3 Juli 2020
Europa Deutschland Norddeutschland Schleswig-Holstein - nordex wea delta ptototypen n100 und n117: zusammenstecken und ziehen der sterne kfaz I [copyright (c) Michael Kottmeier/K.foto, Veroeffentlichung nur gegen Honorar und Belegexemplar an / royalties to: K.foto Rothestr. 66 D-22765 Hamburg ph. ++49 40 3808935911 e-mail: m@k-film.de Bank: GLS Bank BLZ 430 609 67 kto. 2037008400 IBAN: DE53 4306 0967 2037 0084 00 BIC: GENODEM1GLS [#0,26,121#] - Weitere Motive zu diesem Thema vorhanden - more pictures on this subjekt available

Nordex: Drohnen statt Seilteams!

Aus Ausgabe 182 vom 29.09.2016

Eine kleine, aber interessante Unternehmensmeldung gab es von unserem Musterdepotwert Nordex. Der Hamburger Windanlagenkonzern arbeitet künftig mit der Lufthansa Aerial Services (LAS) zusammen. Mit der Kranich-Tochter will man den Schritt zur drohnengestützten Inspektion von Windturbinen forcieren. Vor allem bei der regelmäßigen Überwachung von Rotorblättern können dadurch erhebliche Kosten bei der laufenden Wartung eingespart werden. Bisher übernahmen bei der sogenannten Nahinspektion teure Seilteams diese nicht ganz ungefährliche Aufgabe, die auch bei Wind und Wetter erledigt werden muss.

Während die Drohne in naher Zukunft im Einsatz sein wird, blicken die Investoren ins Hier und Jetzt. Und da hat Nordex zuletzt operativ weiter geliefert. Allein Im August wurden in Deutschland insgesamt 28 Anlagen mit zusammen 71,7 MW für Windparks abgesetzt. Die Aktie bewegt sich trotz der guten Nachrichten derzeit kaum vom Fleck. Immerhin zeigt sie sich aber auch an schwachen Markttagen recht robust. Wir liegen hier mit 18% vorn.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN FINDEN SIE IN AUSGABE 182

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Nordex

Check Also

Jetzt anmelden für die erste virtuelle Rohstoff-Konferenz in Deutschland!

Am 8. Juli steigt die erste virtuelle Rohstoff-Konferenz in Deutschland. Die Experten Markus Bußler und …