Sonntag , 27 Oktober 2019
Orad Hi-Tec & DEAG: Nebenwerte auf Klettertour

Orad Hi-Tec & DEAG: Nebenwerte auf Klettertour

Keinerlei News gab es zuletzt bei dem TV-Software-Spezialisten Orad Hi-Tec. Die Aktie der Israelis legte dennoch kräftig zu und kämpft derzeit mit der 3 Euro-Marke. Die eigene Prognose dürfte das Unternehmen erreicht haben. Spannend ist, wie der Vorstand das laufende und das nächste Jahr sieht. Wenn der Ausblick nicht allzu negativ ausfällt, dürften die Kurshochs aus 2008 (3,50 Euro) das nächste Etappenziel sein. Etwas Licht ins Dunkel könnte aber auch eine neue Analystenstudie bringen. Damit wird in den nächsten Wochen gerechnet. Bei Orad (3,05 Euro; IL0010838071) liegen wir mit etwas mehr als 100% vorn.

++++++++++++++++++++

Ganz ohne Neuigkeiten erklimmt auch die Aktie der DEAG (7,82 Euro; DE000A0Z23G6) immer neue Hochs. Ende Januar ging es kurzzeitig über die 8 Euro-Marke. Aktuell liegt die Aktie des Musikdienstleisters knapp darunter. Angesichts der noch akzeptablen Bewertung und der Fantasie um den Eigenvertrieb der Konzerttickets ist hier noch lange nicht die Luft raus.

 

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 108

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Orad Hi-Tec
Nach oben scrollen