Samstag , 17 August 2019
Deutsche Rohstoff AG: Anleihe soll umgetauscht werden

Deutsche Rohstoff AG: Anleihe soll umgetauscht werden

In den letzten Monaten war es relativ ruhig um die Deutsche Rohstoff AG. Lediglich die Beteiligungen in Australien, Almonty Industries und Hammer Metals, produzierten Nachrichten, die jedoch kaum Auswirkungen auf die Aktie der Heidelberger hatten. Jetzt macht das Unternehmen wieder auf sich aufmerksam. Man möchte den Rest der ausstehenden Anleihe aus dem Jahr 2013 durch die Ausgabe einer neuen Anleihe mit einem niedrigeren Zinssatz ersetzen. Die neue 75 Mio. EuroAnleihe soll im Zeitraum vom 30.06. bis 18.07. platziert werden. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre. Der Zinssatz wird 5,625% im Jahr betragen und soll halbjährlich ausbezahlt werden.

Die Inhaber der Anleihe 2013/2018 werden eine Einladung erhalten ihre Anteile im Verhältnis 1:1 einzutauschen. Zusätzlich plant die Deutsche Rohstoff 40 Euro in Bar pro 1.000 Euro nominal auszuzahlen, so dass der Umtausch zu 104% erfolgt.

Da die Deutsche Rohstoff erstmals zum 11. Juli 2016 das Recht hat die bestehende Anleihe zu kündigen, rechnen wir damit, dass Anleger, die seit 2013 dabei sind, ihre Anteile eintauschen werden. Die zusätzlichen Mittel plant die Deutsche Rohstoff in die weitere Exploration in Colorado zu investieren. So sollen die Öl– und Gasbohrungen deutlich ausgeweitet werden. Seit Ende März ist man hier deutlich aktiver und plant 25 Bohrungen abzuteufen. Alle Bohrungen sollen zwischen August und Oktober mit der Produktion beginnen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN FINDEN SIE IN AUSGABE 172

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Deutsche Rohstoff
Nach oben scrollen