Freitag , 12 August 2022

Hamborner Reit geht seinen Weg

Steil nach oben ging es zuletzt mit der Aktie von Hamborner Reit (10,12 Euro; DE0006013006). Der Immobilienkonzern aus Duisburg konnte nun gute Zahlen für das erste Quartal präsentieren. So  stiegen die Miet- und Pachterlöse um 1,7% auf 11,9 Mio. Euro. Hamborner überzeugt zudem mit weiteren soliden Kennzahlen: die Leerstandsquote der Objekte beträgt lediglich 2,5%, die Reit-Eigenkapitalquote lag per Ende März bei 57,4%. Nach dem Kauf eines Jobcenters ist der Portfoliowert aller Objekte auf 745 Mio. Euro gestiegen. Daneben wurde in ein weiteres Fachmarktzentrum bei Celle investiert (Bruttoanfangs-rendite: 6,6%). Entscheidend für die Aktionäre: die Fund from Operations (FFO), die maßgeblich für die Dividende sind, legten erneut zu und lagen mit 6,6 Mio. Euro 4,3% über dem Vorjahreswert.

Die gute Kursentwicklung der vergangenen Wochen läuft allerdings dem operativen Geschäft davon. So liegt der Net Asset Value (NAV) je Aktie bei 8,81 Euro und damit klar unter der aktuellen Börsennotiz. Für das Hamborner-Papier spricht allerdings das solide Management, die kerngesunde Bilanz und das gute Umfeld für Immobilienwerte und -geschäfte.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 120

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Übrigens: am morgigen Donnerstag steigt in Mühlheim/Ruhr die Hauptversammlung, auf der die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,40 Euro je Aktie beschlossen werden soll.

 

Bild: Hamborner Reit

Check Also

Deutsche Goldmesse: Jetzt anmelden zu Deutschlands größter Mining-Konferenz!

Bereits zum dritten Mal steigt am 27. und 28. Mai 2022 die Deutsche Goldmesse in …