Montag , 25 Mai 2020

Kurz berichtet: Glencore mit Q1 Produktionsbericht

Gestern legte der Rohstoffhändler und –produzent Glencore seine Produktionszahlen für das erste Quartal 2015 vor. Die Eidgenossen mussten aufgrund von niedrigeren Kupfergehalten bei den Minen Alumbrera und Antamina sowie einer geplanten Wartungsabschaltung der Mine Collahuasi einen Rückgang bei der Kupferproduktion von 9% auf 350.700 Tonnen hinnehmen. Im Gegensatz dazu stieg auf Quartalssicht betrachtet die Produktion bei Kohle (+4%) und Öl (+52%). Die Nickelproduktion betrug 23.800 Tonnen und die Zinkproduktion lag bei 356.200 Tonnen. Glencore ist wie kein anderes Unternehmen antizyklisch aufgestellt.

Der jüngste Preisanstieg bei Kupfer dürfte einen positiven Einfluss auf die Performance haben. Die Aktie ist daher weiterhin ein guter Hebel auf die oben genannten Rohstoffe.

Wir liegen aktuell mit 10% im Plus.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 120

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Glencore

Check Also

German Research Pinpoints Safety Risk for Lithium-ion Batteries

Ground breaking research recently completed by the leading German battery technology institute IKTS has identified …