Freitag , 26 Februar 2021

Platinum Group Metals: 5 Mio. Unzen pro km

Auch der kanadische Edelmetallmetallexplorer und angehende Produzent Platinum Group Metals nutzte die Bühne PDAC um weitere Ergebnisse der Bohrungen auf dem Waterberg-Projekt in Südafrika zu veröffentlichen. Waterberg wird als „Game-Changer“ in der Industrie gesehen und die neuen Ergebnisse scheinen dies weiter zu bestätigen. So stieß Bohrloch WE-022 auf eine 56m lange Mineralisierung mit 3,18 g/t Platin, Palladium und Gold (3E). Wir hatten die Möglichkeit im Rahmen der Messe mit CEO Mike Jones zu sprechen, der mehr als nur begeistert ist. „Ich habe sechs Minen in Betrieb gebracht, die siebte wird grade gebaut [Western Bushveld JV; Anm. d. Red.], aber die achte [Waterberg] wird wertvoller als alle davor,“ so Jones. Die Bohrergebnisse deuten daraufhin, dass er Recht haben könnte. Die neuen Ergebnisse verlängern die bekannte Mineralisierung um 1,7km. Hochgerechnet kann man davon ausgehen, dass jeder km Mineralisierung rund 5 Mio. Unzen 3E enthalten könnte. Wir nutzten die Gelegenheit, um uns die Tage auch mit Investoren von Platinum Group Metals auszutauschen, um herauszufinden, warum die Aktie trotz der hervorragenden Ergebnisse und Aussichten wie festgenagelt scheint. Der Grund, darin waren sich alle einig, ist Südafrika und die Probleme mit den immer wieder auftretenden Streiks.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 66

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Platinum Group Metals

Check Also

Roscan Gold: Ein neuer Stern am Gold-Himmel Westafrikas!

Westafrika ist derzeit “the place to be” im Goldsektor. Erst vor zwei Woche hat Endeavour …