Sonntag , 27 Oktober 2019
Lanxess profitiert von Analystenstudie

Lanxess profitiert von Analystenstudie

Der Spezialchemiekonzern Lanxess (48,56 Euro; DE0005470405) setzte sich am gestrigen, sehr schwachen Börsendienstag an die Spitze des Leitindex DAX. Der Grund für das aufgeflammte Kaufinteresse lag wohl in einer Studie von Berenberg. Die hanseatische  Privatbank erhöhte das Kursziel für die Aktie der Rheinländer von 52 auf 61 Euro. Analyst Jaideep Pandya betonte in seiner Studie die positiven Aussichten für das Unternehmen. So würde sich die Nachfragesituation in den Schlüsselmärkten Reifen und Automobil deutlich verbessern. Lanxess liefert Vorprodukte in diese Branchen. Dementsprechend sollte das Unternehmen beim EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) sowie dem Cashflow deutlich zulegen können, schlussfolgert der Analyst. Bei dem Titel liegen Sie seit Erstempfehlung Anfang Oktober (Ausgabe 47 vom 09.10.2013) nun leicht im Plus.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 62

Bild: Lanxess
Nach oben scrollen