Mittwoch , 4 August 2021

FMC kommt unter die Räder

Große Verluste musste die Aktie von Fresenius Medical Care (49,50 Euro; DE0005785802) einstecken. Die Ursache lag in Presseberichten aus den USA: Demnach wollen die dortigen Krankenkassen ihre Zuschüsse zu Blutwäsche-Behandlungen deutlich verringern. “Die vorgeschlagenen Kürzungen sind eindeutig umfangreicher als erwartet”, wurde Analyst Sven Kürten von der DZ Bank zitiert. Zuletzt war das US-Geschäft der größte Wachstumstreiber des in Bad Homburg ansässigen Unternehmens gewesen. Die Aktie hat sich am heutigen Mittwoch beruhigt, dennoch erscheinen uns die aktuellen Risiken zu groß.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 35 DES INVESTOR MAGAZINS.

Bild: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Check Also

Gold – Da ist der Startschuss!

Der Goldpreis kämpft weiterhin mit seiner 200 Tage-Linie. Unser Gastautor Florian Grummes von Midas Touch …