Sonntag , 12 Juli 2020

VTG: Aktie nicht zu stoppen

Die VTG-Aktie gehört zu den Highflyern der vergangenen Wochen. Der Anteilschein des Hamburger Schienen- und Logistikkonzerns konnte seit dem Augusttief um mehr als ein Drittel zulegen. Hauptgrund dürften die neuen, vom Konzern ausgegebenen Mittelfristziele sein. So kündigte das Unternehmen diverse Maßnahmen an, um die Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dazu gehört der Umbau des Waggonvermietungssegments im Zuge der AAE-Integration sowie die Stärkung der Logistikbereiche. Zudem sollen die Finanzierungs- und Verwaltungskosten reduziert werden.

Ganz konkret wurde es auch: so soll der Gewinn je Aktie bis zum Jahr 2018 auf 2,50 Euro gesteigert werden. Für dieses Jahr erwarten die Analysten im Konsens 1,14 Euro je Anteilschein.

Kursziel angehoben

Die Investoren und Beobachter reagierten begeistert auf die neue Guidance der Hanseaten. So erhöhte Warburg Research das Kursziel für VTG von 35 Euro auf 38 Euro. Analyst Frank Laser nahm explizit auf den neuen Ausblick Bezug.

Leser des Investor Magazins können sich seit Ersteinstieg über ein Plus von über 100% freuen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 140

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: VTG

Check Also

Jetzt anmelden für die erste virtuelle Rohstoff-Konferenz in Deutschland!

Am 8. Juli steigt die erste virtuelle Rohstoff-Konferenz in Deutschland. Die Experten Markus Bußler und …