Samstag , 17 August 2019
Condor Gold verschiebt Studienveröffentlichung

Condor Gold verschiebt Studienveröffentlichung

Der Goldexplorer Condor Gold muss die Veröffentlichung einer Vormachbarkeitsstudie verschieben. Ursprünglich sollte bereits Ende September die Pre-Feasability Study, kurz PFS, den Investoren präsentiert werden. Diese sollte sich in der geplanten Version nur mit der 840.000 Unzen Gold La India Übertagemine befassen. Doch um das ganze Potential des Projektes aufzuzeigen, hat sich das Management dazu entschlossen, zwei weitere Szenarien zu berücksichtigen.

Zum einen soll ein Szenario die Produktion von La India um zwei Feeder-Pits, also zwei weitere Gruben, erweitern. Die Ressource beträgt dann 1,03 Mio. Unzen Gold mit einem Gehalt von 3,1 g/t. Das zweite zusätzliche Szenario fügt dem noch eine Untertageressource von 489.000 Unzen mit einem Goldgehalt von 5,31 g/t hinzu. Das Management rechnet nun damit, die Studie mit allen Szenarien seinen Investoren Ende Oktober vorlegen zu können.

Wir schätzen die offene Kommunikation und …

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 94

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Condor Gold
Nach oben scrollen