Samstag , 26 Oktober 2019
Lake Shore Gold: Finanzierung zur Exploration

Lake Shore Gold: Finanzierung zur Exploration

Aus Ausgabe 148 vom 02.12.2015

Die Lage an den Märkten bleibt angespannt. Der TSX Venture Index notiert nur noch 11 Punkte über seinem Allzeittief bei 509 Punkten. Als Unternehmen in der Branche muss man daher jede Möglichkeit zur Finanzierung nutzen. Genau dies tat jetzt Empfehlungswert und Goldproduzent Lake Shore Gold. Das Unternehmen profitiert dabei von der Lage seiner Projekte in Kanada.

Denn durch die Ausgabe sogenannter Flow-Through Aktien besteht die Möglichkeit gezielt Explorationsaktivitäten in dem Land zu finanzieren. Investoren können die Aktien zeichnen und die Aufwendungen, die dem Unternehmen für Explorationsaufwendungen entstehen steuerlich geltend machen. Der Aktionär kann die Kosten so abschreiben, als wären diese bei ihm selbst angefallen. Da der Erwerb der Aktien steuerlich geltend gemacht werden kann, liegt der Preis für gewöhnlich über dem Marktpreis. Im Falle von Lake Shore sogar deutlich. Als man am 26. November die Finanzierung meldete, notiert die Aktie bei 1 CAD. Der Ausgabekurs der 6,9 Mio. Aktien liegt jedoch bei 1,45 CAD. Somit liegt der Erlös bei knapp über 10 Mio. CAD.

Die Aktien unterliegen zu dem einer viermonatigen Haltefrist. Angaben über den Zeichner oder die Zeichner der Aktien machte Lake Shore allerdings nicht. Lake Shore ist jüngst wieder unter die Marke von 1 CAD gefallen. Charttechnisch sehen wir eine Unterstützung bei 0,90 CAD.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 148

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Lake Shore Gold
Nach oben scrollen