Mittwoch , 4 August 2021

Risiko reduzieren, Positionen verkaufen

Auch wenn der US-Eingriff in Syrien vorerst ausgeblieben ist, wollen wir weiter einige Aktien aus unserer Empfehlungsliste abstoßen. Dazu gehören folgende Titel:

Francotyp-Postalia: Sehr erfreulich lief es für uns bei diesem Nebenwert (3,29 Euro; DE000FPH9000). Seit Ersteinstieg in Ausgabe 26 konnten Sie einen Buchgewinn von rund 29% verbuchen. Der Titel ist zwar noch nicht wirklich hoch bewertete, dennoch ist es unseres Erachtens an der Zeit, diese Gewinne zu realisieren. Aktiv verkaufen!

E.ON: Der Energiekonzern hat bisher nicht viel gebracht. Trotz Dividende liegen wir ganz leicht im Minus seit unserer Erstempfehlung. Jüngst wurde der Ausschluss aus dem Euro Stoxx 50 beschlossen, zudem gibt es immer mehr mahnende Stimmen aus den Analystenlagern. Hier sollten Sie derzeit kein Kapital binden und die Papiere (12,12 Euro; DE000ENAG99) verkaufen.

Steico: Wirklich negativ können wir über diese Aktie nicht schreiben. Doch der Nebenwert läuft derzeit einfach nicht. Auch auf das Risiko hin, dass gute Nachrichten das Papier (4,67 Euro; DE000A0LR936) in den nächsten Wochen befeuern könnten, haben wir uns auch in diesem Fall zum Verkauf entschlossen. Ihnen bleibt seit Erstempfehlung ein kleiner Gewinn von 6%.

Beachten Sie unseren Disclaimer auf Seite 10 in Ausgabe 42

Bild: birgitH / pixelio.de

Check Also

Gold – Da ist der Startschuss!

Der Goldpreis kämpft weiterhin mit seiner 200 Tage-Linie. Unser Gastautor Florian Grummes von Midas Touch …