Montag , 18 Oktober 2021

VTG: Aktie kommt in Fahrt

Lange waren wir sehr geduldig bei der Aktie des Schienenlogistikers VTG (17,80 Euro; DE000VTG9999). Das Papier hatten wir Ihnen bereits im August 2013 ans Herz gelegt, in Fahrt gekommen ist es aber erst im Oktober dieses Jahres im Zuge der Übernahme der AAE.

Doch auch die operativen Zahlen stimmen: So gab es im dritten Quartal bei Umsatz (+1,9% auf 610,6 Mio. Euro), Auslastung (+1,2 Prozentpunkte auf 90,6%) und EBITDA (+3,6% auf 140  Mio. Euro) durchweg Verbesserungen zu berichten. Unterm Strich gab es Wachstum: das Ergebnis je Aktie stieg um 30% auf 0,65 Euro. Als Grund für die gute Geschäftsentwicklung gab das Management vor allem das Kerngeschäft Waggonvermietung an.

Begleitet wird die zuletzt positive Entwicklung von einem Indexaufstieg. VTG ist wieder SDAX-Mitglied und ersetzt dort den Gabelstaplerhersteller Jungheinrich, der in den MDAX aufrückt. Die Aktie ist trotz des jüngsten Kurszuwachs noch nicht zu teuer. Das 2015er KGV liegt laut Analystenkonsens bei 14,6, die Dividendenrendite bei 3%. Dennoch drohen zunächst einmal Gewinnmitnahmen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 102

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: VTG

Check Also

Chartanalyse: Wichtige Muster für den Silberpreis!

Wie sieht es aus beim Silberpreis? Welche Muster sind für den Chart wichtig. Diesen Fragen …