Sonntag , 27 Oktober 2019
Bet-at-home überrascht positiv

Bet-at-home überrascht positiv

Ende Januar hatten wir Ihnen die Aktie von bet-at-home.com (45,06 Euro; DE000A0DNAY5) vorgestellt und zum Kauf empfohlen. Seither haben sich die Papiere des Online-Wettanbieters überdurchschnittlich entwickelt. Bislang sind Buchgewinne von fast 30% aufgelaufen. Für den jüngsten und sehr kräftigen Schub über die 40 Euro-Marke sorgten auch die guten Quartalszahlen. Zwischen Januar und März stieg das Spielvolumen um 3,7% auf 495,2 Mio. Euro. Viel wichtiger ist im Geschäft mit Sportwetten und Gaming jedoch der Brutto-Wett- und Gamingertrag (Rohertrag). Dieser stellt die Differenz zwischen dem Spielvolumen und den ausbezahlten Gewinnen dar. Hier erreichten die Österreicher zwischen Januar und März 25,2 Mio. Euro und damit 10,9% mehr als im Vorjahresquartal. Dementsprechend positiv entwickelten sich auch die Gewinnkennzahlen des Konzerns. Das EBITDA wurde von 4,8 auf 8,0 Mio. Euro verbessert. Das Ergebnis vor Steuern konnte auf 8,3 Mio. Euro gar mehr als verdoppelt werden (Q1 2013: 3,5 Mio. Euro). Neben höheren Einnahmen sind vor allem gesunkene Marketingausgaben für die gute Entwicklung verantwortlich. Sie gingen um 2,3 Mio. Euro auf 7,7 Mio. Euro zurück. Bet-at-home.com steht bilanziell sehr solide da. Per 31. März betrug die Konzerneigenkapitalquote 66%. Daneben sitzt man auf hohen liquiden Mitteln und Wertpapieren im Volumen von 30,7 Mio. Euro. Trotz der positiven Aktienkursentwicklung bleibt die größte Baustelle der geringe Freefloat. Für den Jahresverlauf wird von entscheidender Bedeutung sein, inwiefern die Fußball-Weltmeisterschaft monetarisiert werden kann. Vorstandschef  und Gründer Franz Ömer sagte uns, das „WM-Jahr habe 14 Monate“. Insofern sollte ein überproportionales Erlös- und Gewinnwachstum 2014 möglich sein. Aktuell wird die Aktie mit einem moderaten KGV von 14,5 bewertet. Daher sehen wir noch Luft nach oben, zumal die geschäftliche Entwicklung nur bedingt mit der Konjunktur korreliert.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 74

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.
Nach oben scrollen