Samstag , 21 September 2019
Focus Ventures: Insider kaufen weiter zu

Focus Ventures: Insider kaufen weiter zu

Focus Ventures hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ende Juli wurden weitere Warrants, also Aktienkaufoptionen, in Aktien umgewandelt. So flossen dem Unternehmen 971.273 US-Dollar zu ohne den Kapitalmarkt bemühen zu müssen. Bereits Ende Juni erhielt Focus Ventures (0,28 CAD; CA34416M1086) 2,38 Mio. US-Dollar durch die Ausübung von Aktienkaufoptionen. Nicht nur flossen dem Unternehmen rund 3,35 Mio. US-Dollar zu, gleichzeitig wurden alle ausstehenden Warrants in Aktien umgetauscht bzw. sind verfallen, so dass diese nicht weiter belastend über einem höheren Aktienkurs liegen können. Ein gutes Zeichen ist aus Aktionärssicht, dass Insider rund 16%, fast 550.000 US-Dollar, im Rahmen der beiden Transaktionen zeichneten. Insider halten jetzt rund 12% der Aktien an dem Unternehmen, 15% vollverwässert. Wie wir zudem erfahren konnten, wandelten die bisherigen Großaktionäre Sprott und Equinox ihre gehaltenen Warrants in neue Aktien um – ein wichtiger Vertrauensbeweis. Das Kapital plant Focus für eine Ende des Monats fällige Optionszahlung in Höhe von 750.000 US-Dollar sowie weitere Explorationsarbeiten zu verwenden. Außerdem plane man in den nächsten Wochen eine Ressourcenschätzung zu veröffentlichen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 86

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Focus Ventures
Nach oben scrollen