Dienstag , 15 Oktober 2019
Bet-at-home.com AG: Nach der EM ist vor der Bundesliga!

Bet-at-home.com AG: Nach der EM ist vor der Bundesliga!

Am Sonntag ist die Fußball-Europameisterschaft 2016 mit dem Sieg Portugals zu Ende gegangen. Für Österreich endete das Turnier bereits in der Gruppenphase, der österreichische Wettanbieter Bet-at-home.com konnte sich dennoch freuen. Rund 300.000 Neukunden wurden vor und während des Turniers mit erhöhtem Marketingeinsatz (ca. 60% des Jahresbudgets) gewonnen. Diese Investitionen werden im Q2 wohl für ein ausgeglichenes Ergebnis sorgen, doch sie sollten sich in den nächsten Quartalen sukzessive auszahlen.

Denn nach der EM beginnt der Alltag mit den Top-Ligen Europas und der Champions League. Und auch sonst geht es voran. Wie uns Vorstand Michael Quatember sagte, wird der Kredit an den Großaktionär Betclic sukzessive zurückgeführt (ca. 55 Mio. Euro). Betclic hat wiederum sein zum Verkauf stehendes Aktienpaket (ca. 10%) bereits teilweise platzieren können, wodurch sich der Streubesitz erhöht. Das eröffnet dem Unternehmen die Chance auf eine Indexaufnahme. Quatember hofft, noch im Sommer die Bedingungen mit dem Wechsel in den Prime Standard abschließen zu können. Die Aktie ist nicht nur wegen der Dividendenrendite (min. 7%) attraktiv, auch das langfristige Wachstum überzeugt.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN FINDEN SIE IN AUSGABE 174

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Hertha BSC
Nach oben scrollen