Samstag , 27 November 2021

Newmarket Gold: Rekord-Goldproduktion im zweiten Quartal

Das zweite Quartal ist nun vorbei und nach und nach erreichen uns die ersten Produktionszahlen. Gestern Nacht nach Marktschluss in Kanada meldete Newmarket Gold eine neue Rekordproduktion. Auf seinen Minen in Australien produzierte das Unternehmen 61.191 Unzen Gold im Q2. Somit hat man im ersten Halbjahr bereits 119.248 Unzen Gold gefördert und ist auf einem guten Weg, die ausgegebene Guidance von 205.000 bis 220.000 Unzen für das Gesamtjahr zu schlagen. Sollte die Produktion auf gleichem Niveau weiter verlaufen, rechnen wir mit rund 240.000 bis 250.000 Unzen für 2016. O

bwohl man in den Monaten April bis Juni insgesamt weniger Gestein verarbeitet hat, konnte man ein besseres Ergebnis erzielen. Zugpferd war hierbei die Flaggschiffmine Fosterville. Das Bergwerk im australischen Bundesstaat Victoria konnte seinen Ausstoß nochmals um rund 10% steigern. Hierfür gibt es zwei Gründe: 1) Der Goldgehalt je Tonne Gestein ist nochmals angestiegen, auf jetzt 7,5 g/t und 2) die Gewinnungsrate konnte um 4% verbessert werden – von 86,8% auf 90,8%. Im Juni lag diese Zahl sogar bei 91,3%. Dies macht einen großen Unterschied aus und dürfte sich auch auf die Kosten je produzierter Unze auswirken. Im März hatte man einen neuen Gravitationskreislauf in Betrieb genommen, der sich jetzt positiv auswirkt.

Die Finanzkennzahlen für das abgelaufene Quartal plant Newmarket am 29. Juli zu veröffentlichen. Vorab meldet man bereits, dass die Cashposition auf 69,9 Mio. CAD angestiegen sei.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN FINDEN SIE IN AUSGABE 174

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Newmarket Gold

Check Also

Analyse Silber: Ein Geduldsspiel!

Markttiming ist eine der größten Herausforderungen. Dies wird derzeit insbesondere durch die Eingriffe Dritter in …