Samstag , 26 Oktober 2019
Newmarket Gold: Fortschritte auf der Kostenseite

Newmarket Gold: Fortschritte auf der Kostenseite

Im Q2 lagen die All-In Produktionskosten bei Newmarket Gold noch bei 1.037 US-Dollar. Die jüngst vorgelegten Q3-Zahlen weisen eine Verbesserung dieser wichtigen Kennziffer auf 984 US-Dollar aus. In den Monaten Juli bis September produzierte man insgesamt 169.491 Unzen Gold. Newmarket bestätigte abermals am oberen Ende der ausgegeben Guidance von 220.000 Unzen landen zu wollen. Auf Grund von angefallenen Transaktionskosten im Q3 wurde ein Verlust von 10,3 Mio. US-Dollar ausgewiesen. Operativ steht allerdings ein Gewinn von 4,3 Mio. US-Dollar zu Buche (Q2: 12,1 Mio. US-Dollar). Der Aktienkurs stemmt sich derzeit tapfer gegen den Markt.

Aktuell liegen wir mit +40,8% vorne.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 145

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Newmarket Gold
Nach oben scrollen