Samstag , 19 September 2020

Bastei Lübbe: Weihnachten muss der Rubel rollen

Am vergangenen Donnerstag hat unser Musterdepotwert Bastei Lübbe (7,74 Euro; DE000A1X3YY0) die Zahlen für das 1. Halbjahr 2015/16 vorgelegt. Die Kölner präsentierten recht unspektakuläre Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen. So ging der Konzernumsatz leicht auf 47,4 Mio. Euro zurück. Beim EBITDA gab es aufgrund von Sondereffekten einen Anstieg von 3 auf 7,9 Mio. Euro, unterm Strich blieb ein Gewinn von 5 (Vj.: 0,2) Mio. Euro hängen. D

as Gewinnwachstum ergibt sich aus der Entkonsolidierung der Tochter Daedalic Entertainment GmbH. Der verbliebene 48%-Anteil wird nun „at Equity“ bewertet. Bereinigt um diesen und weitere Faktoren verblieb ein Nettogewinn von 0,4 Mio. Euro. Spannend wird es nun im bevorstehenden Weihnachtsquartal. Hier muss Bastei sein Geld verdienen. Im wichtigen Buchgeschäft sollten Werke von Bestseller-Autoren wie Sebastian Fitzek oder Jeff Kinney auf den Gabentischen liegen.

Bei der Aktie liegen wir mit 7,5% vorn.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 146

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Wikimedia Commons

Check Also

Chakana Copper: Melden Sie sich jetzt zum Live-Webinar mit CEO David Kelley an!

Nicht nur Gold, auch Kupfer ist nach dem Corona-Einbruch wieder auf dem aufsteigenden Ast. Am …