Mittwoch , 18 Mai 2022

Golden Queen Mining: Der erste Barren wird in Kürze gegossen

Am ersten Handelstag des neuen Jahres meldete sich der angehende Goldproduzent Golden Queen Mining per Pressemitteilung. So seien zum Jahresanfang bereits 95% der Arbeiten an der Soledad-Mine im US-Bundesstaat Kalifornien abgeschlossen und man habe mit der Inbetriebnahme einzelner Abschnitte begonnen. Das erste Gestein wurde bereits durch die Zerkleinerungsanlage geschickt. Der Haufenlaugungsprozess dürfte seit wenigen Tagen ebenfalls laufen und das Unternehmen rechnet damit, den ersten Goldbarren Mitte Februar gießen zu können. Des Weiteren liege man zeitlich und kostentechnisch im Rahmen der Planungen.

Die Inbetriebnahme der Mine in Kalifornien ist ein großer Meilenstein. Schon die Pressemitteilung am 4. Januar ließ die Aktie explodieren. Der Titel konnte innerhalb weniger Handelstage fast 70% zulegen, ehe es mit dem Gesamtmarkt erstmal wieder bergab ging. In der Spitze notierte das Papier bei 1,21 CAD. Für unsere Leser bedeutete dies einen Buchgewinn von über 50%. Aktuell liegen wir immerhin noch mit über 15% vorne.

Ab Produktionsstart dürfte es zu einer satten Neubewertung des Unternehmens kommen. Die ersten Handelstage des neuen Jahres sind ein guter Indikator.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 152

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Golden Queen Mining

Check Also

Gold: Gute Chancen für eine Rally ab Mitte Dezember

Wie so oft werden die Edelmetall-Investoren auch in den letzten Wochen des Jahres 2021 aufgrund …