Samstag , 17 August 2019
Imperus: Volltreffer, Neubewertung Pflicht

Imperus: Volltreffer, Neubewertung Pflicht

Letzte Woche wagten wir mit unserer „Aktie der Woche“ den Blick über den Tellerrand. Wir stellten ihnen anstelle eines Rohstofftitels ausnahmsweise eine Aktie aus dem Bereich Online Gaming vor, Imperus Technologies. Gerade noch rechtzeitig. Aktuell ist die Aktie vom Handel ausgesetzt. Der Grund hierfür ist eine Übernahme durch die Kanadier. Unsere Spekulation ist also aufgegangen. Auf Grund der Handelsaussetzung wissen wir allerdings noch nicht, ob wir auch in Sachen Kursentwicklung richtig liegen werden. Schaut man jedoch auf die Details des Deals, ist eine Neubewertung des Titels möglich.

Imperus beabsichtigt das israelische Unternehmen Diwip in einer Transaktion mit einem Gesamtvolumen von fast 100 Mio. US-Dollar komplett zu übernehmen. Die in Tel-Aviv beheimatete Softwareschmiede mit Fokus auf Social Gaming setzte im Jahr 2013 etwa 28,3 Mio. US-Dollar um. 2011 lag der Umsatz noch bei 7,8 Mio. US-Dollar. Das Betriebsergebnis (EBITDA) lag bei 14,7 Mio. US-Dollar. Diwip gilt als einer der Marktführer im Bereich Social Gaming und Handygames und hat laut eigenen Aussagen rund 24 Mio. registrierte Kunden.

Diwip vertreibt seine Spiele primär über Facebook und die jeweiligen App-Stores von Apple und Google. Der Kaufpreis beträgt 50 Mio. US-Dollar zuzüglich Sonderzahlungen bei Erreichen von Umsatzzielen von weiteren 50 Mio. US-Dollar. Der an die beiden Geschäftsführer und Alleingesellschafter von Diwip, die Herren Kamtzucker und Gamzo, zu zahlende Betrag, soll in Bar (40 Mio. US-Dollar) und Aktien geleistet werden. Aktuell verfügt Imperus zwar nicht über die notwendigen Barmittel, doch wir rechnen fest damit, dass dies kein Hindernis darstellen wird und in Kürze der Abschluss eine erfolgreichen Finanzierung verkündet werden könnte. Zwar gehen wir von einer deutlichen Verwässerung der Altaktionäre aus, doch bietet die Aktie ausreichend Potential, um diese auszugleichen. Wann die Aktien (0,57 CAD; CA45321F1036) wieder handelbar sein werden, ist noch nicht absehbar. Die Börse prüft derzeit die Details der Transaktion.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 96

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Imperus Technologies
Nach oben scrollen