Sonntag , 12 Juli 2020

Technische Analyse zu Gold & Gazprom

geschrieben von Thomas Jansen, COO bei sysmarket

 

Gold (Continuus-Future, Comex, NY) konnte sich im Juni recht positiv entwickeln. Im Bereich des Horizontalpunktes bei 1251 USD gelang eine Stabilisierung. Im Zuge geopolitischer Entwicklungen rückte das gelbe Edelmetall sogar bis auf 1346,8 USD vor. Hier setzte sich dann wieder die Verkäuferseite durch. Solange die 200-Tagelinie bei 1287,5 USD gehalten werden kann, sehen wir gute Chancen auf eine weitere Befestigung. Fakt ist allerdings auch, dass im Juli 2014 ein Fibonacci-Zeitziel im Gold erreicht worden ist. Das Top bei 1346,8 USD darf also auf keinen Fall unterschätzt werden. Erste Widerstände liegen bei 1320 und 1331 USD/Unze.

sysmarket_gold_L_20140723

Heute blicken wir auf die Aktie von Gazprom (EUR, Xetra, GAZ-XET). Das Papier läuft seit 2011 in einem übergeordneten Abwärtstrend, der im Mai 2014 nach oben gebrochen wurde. Seit dem Märztief bei 4,512 EUR hat sich zudem ein erster Aufwärtstrendkanal etabliert. Charttechnisch relevant ist die Verteidigung des letzten Tiefpunktes bei 5,652 EUR. Im Dunstkreis dieser Marke bildet die angesprochene langfristige Abwärtstrendlinie mit der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie eine signifikante Kreuzunterstützung. Verdichtet wird dieser Bereich durch die Sysmarket-Dynazone 3 (graues Band). Kann diese Haltezone (5,652 – 5,530 EUR) nicht gehalten werden, steht ein Test des Tiefpunktes bei 4,95 EUR zu befürchten. Bleibt Gazprom stabil, sehen wir Potenzial bis vorerst 6,899 EUR.

sysmarket_gazprom_L_20140723

 

 

sysmarket_logo

 

 

 

 

DISCLAIMER

Betrifft Beiträge von Sysmarket.com:

Die veröffentlichten Charts der verschiedenen Märkte wurden mit der eSignal 11 Premier- a product of eSignal erstellt. Vertrieb durch die eSignal – a division of Interactive Data Corporation, www.eSignal.com. Die Kursdatenquelle ist die Interactive Data Corporation, www.interactivedata.com.

Verantwortlich für evtl. in diesem Video eingebundene Finanzanalysen sowie für allgemeine Chartkommentare ist Thomas Jansen, Chief Investment Officer der Sysmarket.com (www.sysmarket.com) – a division of Systrade AG.

Die Systrade AG (www.systrade.com) betreibt Systeme und interne Prozesse zur Identifizierung und Behandlung eventuell auftretender Interessenkonflikte, die im Zusammenhang mit der Erstellung und Verteilung von Publikationen, insbesondere Finanzanalysen, entstehen können.

 

Bild: Wikimedia Commons

Check Also

Berentzen-Aktie: Dividende bleibt, Aufwärtstrend stabil!

Die Berentzen-Gruppe will trotz der Effekte durch die Pandemie eine Dividende für das vergangenen Jahr …