Mittwoch , 22 Mai 2019
Torex zeigt Potential von Morelos auf

Torex zeigt Potential von Morelos auf

Das Goldexplorationsunternehmen Torex Gold (1,54 CAD; CA8910541082) ist bestrebt, zu beweisen, dass es sich bei dem Morelos Projekt nicht nur um eine kurzfristige Produktionsgeschichte handelt, sondern auch großes Potential durch weitere Exploration besteht. Das Unternehmen hat diese Woche Ergebnisse aus dem laufenden Bohrprogramm auf dem Ziel Media Luna veröffentlicht. Die Ergebnisse stammen von der West- und der Nordost-Zone. Auf der Westzone durchschnitt das Unternehmen 27,02 Unzen Goldäquivalent über 5,2 Meter und 17,54 Unzen Goldäquivalent über ebenfalls 5,2 Meter in zwei verschiedenen Bohrlöchern. Aus der Nordost-Zone berichtet das Unternehmen immerhin 7,68 Unzen Goldäquivalent über 16,7 Meter. Es wird erwartet, dass Torex im vierten Quartal eine erste Ressourcenkalkulation für das neue Ziel veröffentlichen wird. Bis heute hat das Unternehmen bereits 80.000m des 90.000m umfassenden Bohrprogrammes abgeschlossen.

Umweltgenehmigungen erhalten

Bereits am 13. Juni erhielt das Unternehmen zwingend notwendige Umweltgenehmigungen für den Bau einer Mine im Norden der Liegenschaft, die von einem Fluss geteilt wird. Hier soll eine Mine bestehend aus drei Tagebauprojekten errichtet werden. Die kommerzielle Produktion soll im Oktober 2015 beginnen und jährlich 375.000 Unzen Gold produzieren. Die Cashkosten je Unze sollen bei nur 475 US-Dollar liegen. Die Kosten für die Mine werden auf 675 Mio. US-Dollar geschätzt. Bereits im Februar konnte das Management eine Debt-Vereinbarung über 250 Mio. US-Dollar für das Projekt eingehen. Bank of Montreal-Analyst Andrew Breichmanas bewertet die Aktie mit  „Outperform“ und sieht das Kursziel bei 2,50 CAD.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 33 DES INVESTOR MAGAZINS.

Bild: Torex Gold
Nach oben scrollen