Samstag , 21 September 2019
Kinross: RBC senkt den Daumen

Kinross: RBC senkt den Daumen

Die Aktie des Goldproduzenten Kinross Gold erlebte in den letzten 14 Tagen eine rasante Berg– und Talfahrt. Das Papier kletterte zwischenzeitlich auf 2,86 CAD und wir lagen seit langem wieder über unserem Einstandskurs. Leser, die unserer Empfehlung zum Kauf bei 2,24 CAD gefolgt sind, lagen innerhalb kurzer Zeit 28% im Plus. Doch die Turbulenzen an den Märkten machten auch vor Kinross nicht halt. Trotz eines wiedererstarkten Goldpreises ging es bergab.

Zusätzlich goss RBC-Analyst Stephen Walker Öl ins Feuer. Er senkte sein Votum von „Sector perform“ zu „Underperform“. Er geht also davon aus, dass Kinross sich schlechter als die direkte Konkurrenz entwickeln werde. Walker sieht bei dem Produzenten ein Value Gap aufkommen. Das Produktionsprofil und die Kostenbasis soll sich demnach in den nächsten drei Jahren verschlechtern. Walker glaubt, dass die Goldproduktion bis 2018 um 11% sinken und die Kosten um 7% steigen könnten. Diese Punkte sind allerdings keine Überraschung. Wir hatten dies bereits bei unserer Erstempfehlung in Ausgabe 122 erwähnt. Wir sind weiterhin von dem Papier überzeugt. Die Schulden sind gedeckt und es gibt finanziellen Spielraum für Zukäufe.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 134

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Kinross Gold
Nach oben scrollen