Dienstag , 2 März 2021

Wirecard: Da ist mehr drin!

Über die guten Ergebnisse vom Zahlungsdienstleister Wirecard im ersten Quartal hatten wir Ihnen schon Mitte April berichtet. Seither sind es vor allem Insider und Analysten, die für Bewegung bei den Süddeutschen sorgen.

So hob die Hamburger Privatbank Berenberg das Kursziel für die Wirecard-Aktie von 41 auf 48 Euro an. Analyst Gal Munda betonte die „starke Wachstumsdynamik“ in allen Geschäftsfeldern. Wirecard sei der Top-Pick in dieser Branche in Europa. Goldman Sachs beließ das TecDAX-Papier auf seiner berühmt-berüchtigten „Conviction Buy List“, senkte das Kursziel aber von 61 auf 59 Euro. Nicht zuletzt sieht Exane BNP Paribas ein Kurspotenzial bis 48 Euro. Als wichtigsten Kaufgrund sehen wir dagegen die Aktivitäten von CEO Markus Braun. Der nutzte die jüngste Schwäche, um Aktien im Volumen von 5,3 Mio. Euro zu erwerben. Wir liegen bei dem Titel seit Ersteinstieg mit einem Drittel vorn.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 123

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Wirecard

Check Also

Goldmining in Neufundland: Jetzt zum Live-Webinar mit Maritime Resources anmelden!

Maritime Resources will die nächste Goldmine in der kanadischen Provinz Neufundland bauen. Am kommenden Mittwoch …