Montag , 18 Oktober 2021

Constantin Medien: Alle guten Dinge sind vier!

Gerade noch rechtzeitig haben wir Ihnen in der Vorwoche die Aktie von Constantin Medien als Beimischung empfohlen. Nur einen Tag später, am vergangenen Donnerstag, hob das Unternehmen die Ergebnisprognose für 2015 an. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, rechne das Management nun mit einem Konzernergebnis zwischen 10 Mio. und 12 Mio. Euro. Noch im Oktober hatte Constantin mit 4 Mio. bis 6 Mio. Euro gerechnet. Als Gründe für die erneute und damit vierte Prognoseanhebung im laufenden Geschäftsjahr gab das Medienunternehmen den über den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf im Segment Sport im vierten Quartal an. Darüber hinaus kam Constantin in einem seit 2004 laufenden Spruchverfahren am Landgericht München I als Sieger aus dem Saal. Anträge auf eine höhere Abfindung wurden abgelehnt, Constantin kann entsprechend aufgebaute Rückstellungen nun auflösen. Allerdings ist die Entscheidung des Gerichts noch nicht rechtskräftig.

Am Umsatzziel von 450 Mio. bis 490 Mio. Euro hält der Konzern weiterhin fest. Die Aktie hat derzeit Rückenwind und sollte auch in den nächsten Wochen auf ein erhöhtes Interesse bei Investoren stoßen.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 151

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Constantin Medien

Check Also

Chartanalyse: Wichtige Muster für den Silberpreis!

Wie sieht es aus beim Silberpreis? Welche Muster sind für den Chart wichtig. Diesen Fragen …