Dienstag , 15 Oktober 2019
Kaminak Gold: Fundamental ist alles intakt

Kaminak Gold: Fundamental ist alles intakt

Zum schlechtesten möglichen Zeitpunkt stellten wir Ihnen in Ausgabe 91 die Aktie von Kaminak Gold vor. Es liegt jedoch nicht am Unternehmen, dass die Aktie nachgab, sondern an der Laune des Marktes und diese ist im Moment besonders mies. Der TSX Venture Index markierte kürzlich seinen tiefsten Stand seit 2008 und Investoren haben sich reihenweise aus den Rohstofftiteln verabschiedet. Einen solch heftigen Einbruch konnten auch wir nicht vorhersehen. Fundamental bzw. operativ stimmt es aber weiterhin bei unseren Empfehlungswerten.

So legte Kaminak gestern erste Ergebnisse eines Phase II Bohrprogrammes auf der erst im September entdeckten neuen Goldzone Kona North vor. Nach der Entdeckung im letzten Monat entschied man sich kurzfristig weitere zwei Mio. CAD dort zu investieren – es sollte sich lohnen. So präsentierte man gestern Bohrergebnisse mit Gehalten von 3,12 g/t Gold über eine Länge von 28,95 Metern in einer Tiefe von 64 Metern. Bohrloch CFD435 lieferte sogar 4,85 g/t über eine Länge von 16m in einer Tiefe von 118 Metern. Bislang konnte die Mineralisierung über eine Länge von 1,5 Kilometern nachgewiesen werden. Insgesamt wurden auf Kona North bis heute zehn Bohrungen über eine Länge von 2.000 Metern niedergebracht.

Im Frühjahr 2015 sollen die Arbeiten mit dem Ziel, eine erste Ressource berechnen zu können, wieder aufgenommen werden. Die Ergebnisse könnten dann in die für Ende 2015 geplante Machbarkeitsstudie einfließen und einen positiven Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit der gesamten Mine haben.

UNSERE HANDLUNGSEMPFEHLUNG FINDEN SIE IN AUSGABE 97

ABONNIEREN SIE KOSTENLOS DAS INVESTOR MAGAZIN

Bild: Redaktion
Nach oben scrollen