Donnerstag , 18 Juli 2019

Schlagwörter Archiv: Gisbert Rühl

Klöckner: Ab ins Internet!

Kloeckner_Co_Mediathek_Produkte_Flachstahl_Coils_01_72dpi

Die Stahlbranche ist „sehr, sehr konservativ“, sagte Klöckner & Co.-Vorstandschef Gisbert Rühl. Der Mann muss es wissen, er steht schon seit einem Jahrzehnt im Dienst des Duisburger Konzerns. Dennoch will KlöCo in den nächsten fünf Jahren große Teile der Wertschöpfungskette ins Internet verlagern. Den Anfang macht der Vertrieb. Während Kunden heute vor allem per Fax oder Telefon bestellen, soll es ... Mehr lesen »

Aktie der Woche: Klöckner – Zwischen Hoffen und Bangen

Kloeckner_Co_Mediathek_Produkte_Flachstahl_Coils_01_72dpi

Seit Jahresanfang liegt die Aktie von Klöckner & Co. mit rund 10% im Minus. Das klingt nicht gerade spektakulär. Im Verlauf präsentierte sich das Papier des MDAX-Konzerns allerdings äußerst volatil. Zwischenzeitlich hätten Anleger fast 30% Rendite einfahren können, doch auf die Bergfahrt folgte auch eine Talfahrt. Nach dem September-Hoch haben die Duisburger mehr als ein Fünftel des Börsenwerts verloren. Getrieben ... Mehr lesen »

Klöckner: Zwischen Euphorie und Dämpfer

Kloeckner_Co_Mediathek_Produkte_Flachstahl_Coils_01_72dpi

Noch immer stockt die Produktion von Stahl, denn die Nachfrage hat im Gegensatz zu anderen Branchen noch lange nicht das Vorkrisenniveau erreicht. Laut Gisbert Rühl, dem Vorstandschef von Klöckner & Co., liegt die Nachfrage allein in Europa noch 30% unter dem Wert vor der Finanzkrise. In den Vereinigten Staaten sind es lediglich -9%. Auch die weltweite Kapazitätsauslastung mit 79,9% per ... Mehr lesen »

Klöckner schafft Trendwende

stainless_steel_increase_china_india

Ein Ausspruch von Vorstandschef Gisbert Rühl strahlt die Besucher der Klöckner-Webseite seit Bekanntgabe der Q3-Zahlen an: „Trotz der anhaltenden Stahlkrise in Europa haben wir aus eigener Kraft die Trendwende geschafft“, heißt es da schwarz auf grau und etwas großspurig. Aber: So schlecht war es nicht, was die Duisburger als Zahlenwerk für die ersten neun Monate vorgelegt haben. Die Rohertragsmarge wurde ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen